23.09.14 15:13 Uhr
 396
 

Fußball: Mesut Özil richtet sich an Kritiker - "Ich muss nichts beweisen!"

Weltmeister Mesut Özil wurde nach schlechten Leistungen bei seinem Verein FC Arsenal von der englischen Presse zerissen (ShortNews berichtete).

Beim letzten Spiel steigerte sich der 25-Jährige jedoch enorm und schießt nun gegen seine Kritiker.

"Ich muss nichts beweisen!", so Özil und weiter: "Ich habe schon das Gefühl, dass ich kritischer gesehen werde. Das war schon in der Bundesliga so, das war auch bei Real Madrid so. Aber damit muss ich leben. Es ist ja nicht das erste Mal."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Arsenal, Kritiker, Mesut Özil
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League
Fußball: Arsenal soll 43 Millionen Euro für Granit Xhaka geboten haben
Fußball/England: Fans gehen gegen die hohen Ticketpreise auf die Barrikaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 15:16 Uhr von TinFoilHead
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich muss nichts beweisen!"

Seh ich anders, bei dem Gehalt!
Kommentar ansehen
23.09.2014 19:16 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man selber mit soeiner großkotzigen Aussage daher kommt, dass man der beste/einer der besten Spieler der Welt ist, muss man das sehr wohl beweisen. Zumindest wenn man nicht zerrissen werden will...
Kommentar ansehen
23.09.2014 20:55 Uhr von Nox-Mortis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ TRAWA

...doch, die kleinen ali´s rennen alle mit ÖZIL-Shirts rum.
Kommentar ansehen
29.11.2014 19:39 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag Ronaldo zwar nicht, aber er beweist sich fast von Woche zu Woche.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League
Fußball: Arsenal soll 43 Millionen Euro für Granit Xhaka geboten haben
Fußball/England: Fans gehen gegen die hohen Ticketpreise auf die Barrikaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?