23.09.14 15:04 Uhr
 1.052
 

Mexiko: Drogenboss bekommt von Journalisten PR-Ratschläge

Der mexikanische Drogenboss Servando Gómez Martínez alias "La Tuta" leitet das Kartell "Caballeros Templarios", das in der Öffentlichkeit naturgemäß nicht positiv wahrgenommen wird.

Der Drogenboss nahm daraufhin PR-Nachhilfe bei Journalisten in Anspruch, die nun jedoch sagen, sie seien zu der Hilfe gezwungen worden.

Dennoch nahmen die Reporter Geld von Martínez an, der inzwischen eine Art Medienstar ist und sich als Helfer der Unterdrückten mir dem Slogan "Wir kämpfen für die Interessen der Menschen von Michoacán" stilisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mexiko, PR, Drogenboss
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei