23.09.14 14:55 Uhr
 503
 

Ratingagentur Standard & Poor´s warnt vor Folgen der AfD

Die Ratingagentur Standard & Poor´s (S&P) warnte jüngst davor, dass das Erstarken der AfD die Stabilität der europäischen Krisenländer gefährden könne. Demnach befürchtet man, dass Angela Merkel innerhalb der Eurokrise einen härteren Kurs fahren könne, um so Wählerstimmen zurückzugewinnen.

Die Folge einer solchen Haltung wären höhere Zinsen für die Krisenländer, nachdem Länder wie Italien und Spanien zuletzt Geld zu historisch niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt erhalten hatten. Das liegt auch daran, weil Deutschland diese Länder in der Krise stets gestützt hatte.

Würden Investoren indes eine Verschärfung des deutschen Kurses erkennen, dann würde das Vertrauen gegenüber den Krisenländern in Misstrauen umschlagen. Bisher hatte Merkel innerhalb der Krise mit wenig Gegenwind aus dem eigenen Land zu kämpfen, was ihr viel Spielraum gegeben hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, AfD, Ratingagentur, Standard & Poor´s
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 15:05 Uhr von TinFoilHead
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Andere warnen vor den Folgen der Ratings solcher Agenturen!
Nicht, das ich jetzt die AfD in Schutz nehmen wollte, aber wer ist wohl gefährlicher für die Welt, die AfD oder US-amerikanische Ratingagenturen?
Kommentar ansehen
23.09.2014 20:37 Uhr von panalepsis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Stabilität der europäischen Krisenländer"

Ich lass das mal so stehen... kann sich jeder selbst seinen Teil zu denken. =D

Kein Wunder, dass die Amis jetzt auch auf die AFD schießen... die kriechen nicht so gern in amerikanische Ärsche, wie "das Ding".

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
23.09.2014 21:20 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Was hat dies hier mit Bashing zu tun? Es ist einfach nur eine durchaus realistische Prognose. Vor allem ist es aber eine Prognose, die doch vor allem AfD-Wählern gefallen sollte - schließlich werden so zumindest manche der AfD-Ziele und somit der Wünsche ihrer Wähler umgesetzt.
Kommentar ansehen
24.09.2014 00:08 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Standard & Poor´s (S&P): Seit 1966 ist S&P eine Tochtergesellschaft von McGraw-Hill.
http://de.wikipedia.org/...’s

McGraw-Hill Companies, Inc. ist ein Medienunternehmen aus den Vereinigten Staaten mit ungefähr 20.000 Beschäftigten[1].
http://de.wikipedia.org/...
http://media.mhfi.com/...


"Besitzverhältnisse: Barclays Bank Plc (6,4%), Goldman Sachs Group Inc. (5,73%), Sarofim (4,07%), Rest Streubesitz."
http://www.mediadb.eu/...
Kommentar ansehen
24.09.2014 07:07 Uhr von ksros
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das ganze Politik- und Finanzsystem, was sich gegenseitig die Eier schaukelt, bekommt einfach nur Muffe.
Kommentar ansehen
24.09.2014 12:31 Uhr von silent_warior
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Olli_Koenigs
Die meisten Nazis sind nach dem 2. Weltkrieg zur CDU gegangen.

Die NPD bestand hingegen noch nie aus Nazis.

Dass die Leute dort eher rechts sind und es auch Neonazis gibt ist klar.

Wenn die NPD-Politiker jedoch fordern dass es in meiner Region wieder mehr Polizisten geben sollte, da es inzwischen viel mehr Einbrüche und Diebstähle gibt nachdem die kleine Wacher hier dicht gemacht wurde, dann finde ich das richtig ... auch wenn der Vorschlag von der NPD kommt.

Seitdem unsere SPD,CDU,Grünen-Politiker sich dachten dass sie hier mal ordentlich sparen können gibt es hier wirklich viele Einbrüche und die brechen die Wohnungen auch am Tage auf und tragen alles raus was wertvoll ist.

Nach deiner Logik:
Da die NPD diesen Vorschlag kann man dem ja natürlich nicht zustimmen, denn dann wäre man ja ein Nazi.

Wenn du mal all dein Zeug "verloren" hättest weil eine Romabande alles aus deinem Haus mitgenommen hast was du kennst und magst redest du nicht mehr so geschwollen daher.

... diese Romabande fingiert einen Umzug, das bedeutet du stehst teilweise in einer leeren Wohnung in der nur noch echt wertloses Zeug steht.

Selbst wenn die über die Grenze fahren und zufällig angehalten werden kann keiner der Polizisten nachprüfen ob die Sachen von einem fremden stammen oder jemanden aus ihrer Sippe der irgendwo in Berlin seinen Wohnsitz hat.

Bei uns hier ist es im Moment so dass niemand etwas dagegen macht, es fehlt schlichtweg das Personal weil die Politiker sparen wollen.

Da die Politiker selbst nicht bestohlen wurden sehen sie auch nicht wo das Problem liegt.
Kommentar ansehen
24.09.2014 17:16 Uhr von silent_warior
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"auch dann würde ich nicht anfangen, kriminellem Nazipack, also der NPD, hinterherzulaufen und sie schönzureden."

Du bist doch für die Palästinenser, laut deiner Logik heißt das, dass du Selbstmordanschläge in Israel befürwortest.
Es gab davon ja schon viele, Busse wurden mitten in Israel gesprengt und die Kinder und Frauen wurden dort drinnen in Stücke gerissen und sind verbrannt.

Wenn die NPD sagt dass es zu wenige Polizisten gibt und die Bevölkerung deshalb Probleme hat ... dann ist das deiner Ansicht nach nicht richtig da es ja einer von der NPD gesagt hat.


Ganz ehrlich, die Leute von der NPD sind für mich nicht wählbar und was da manche absondern ist unter der Gürtellinie, aber ich bin im Gegensatz zu dir nicht so verbohrt und bin dann permanent nur gegen etwas ... auch wenn es richtig ist und die Argumente nachvollziehbar.

Wenn die Grünen zum totschlagen aller Christen aufrufen oder das deponieren von radioaktiven Abfall in Trinkwasserbehältern denkst du wohl nicht nach, sondern sagst ein fach nur "Ja Ja Ja, grüne befiehl, wir folgen dir."
... es sind ja grüne, es muss also alles richtig sein was die sagen.

[man mag mich hier nicht falsch verstehen, ich mag trotzdem ein paar grüne Politiker]

Man sollte alles kritisch betrachten, sei es nun etwas was irgend ein Politiker sagt oder ob es von jemanden aus der Familie kommt.
Wenn man Dinge von vornherein ausblendet ist das einfach nur dumm und gefährlich.


Wenn die NPD gegen einen Kriegseinsatz im nahen Osten ist, dann bist du natürlich dafür.

Wenn eine andere Partei die NPD für dieses Statement loben würde, dann wäre sie natürlich eine auch Nazipartei weil sie ja mit der NPD im Bunde steht ... selbst wenn es die SPD wäre.
Du hast eine tolle Logik!

[in den Kommentar ist ist viel Ironie enthalten]
Kommentar ansehen
24.09.2014 20:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ wok!
"muss denn jeder Vorschlag der NPD zwingend dumm sein, oder soll man jeden Vorschlag einfach ablehnen, nur WEIL er von der NPD kommt?"
Ich würde sagen: 2 Mal ´nein´. Allerdings würde ich da dreimal überlegen, ob die Umsetzung eines Vorschlags der NPD inkl. der zu erwartenden Folgen wirklich wünschenswert ist.
Kommentar ansehen
25.09.2014 09:52 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?