23.09.14 12:15 Uhr
 268
 

Erderwärmung: Der CO2-Ausstoß steigt ungehindert an

30 Jahre geben die Autoren zweier Übersichtsstudien der Menschheit noch, um das Ziel, den Anstieg der Erderwärmung um maximal zwei Grad, einzuhalten. Dann sei ein kritischer Punkt erreicht, ab dem zu viel CO2 ausgestoßen wurde, wobei maximal noch 1.200 Milliarden Tonnen Kohlendioxid erlaubt sind.

Dabei sei die Verbrennung fossiler Brennstoffe und die Produktion von Zement hauptverantwortlich für den Anstieg der CO2-Emissionen. 36 Milliarden Tonnen hätten allein diese beiden Bereiche im vergangenen Jahr ausgestoßen, was einem jeweiligen Anstieg von 2,3 Prozent entspricht.

Dabei liegt China mit 27,7 Prozent des weltweiten Ausstoßes im Jahr 2013 weit vor den USA mit 14,4 Prozent. Gefolgt von der EU mit 9,7 Prozent und Indien mit 6,6 Prozent. Wegen der wirtschaftlichen Lage sanken die Emissionen in der EU allerdings leicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: CO2, Erderwärmung, Ausstoß, CO2-Ausstoß
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 13:12 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der CO2-Ausstoß steigt ungehindert an

Wie sollte es auch anders sein??? Oder wurde irgendwas geändert???
Kommentar ansehen
23.09.2014 13:31 Uhr von Stigma_Bln
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt so viele Studien die bezeugen, dass der Mensch schuld an der globalen Erwärmung ist. Es gibt auch viele Studien, die aufzeigen, dass das Klima "nur" extremer geworden ist. Der Golfstrom hat ja auch in den letzten Jahren abgenommen. Auch das Eis an den Polkappen nimmt ja auch wieder zu. Wenn man sich eine Studie (den Link habe ich leider nicht mehr im Kopf) anguckt, dann ist sogar ein Absenken der durchschnittstemperatur zu sehen (gemessen zwischen 2000-2013).

So lange wir an falsche Ideen festhalten z.B. Elektrofahrzeuge mit der "freundlichen" CO² Bilanz beim herstellen der Akkus, anstatt mehr Geld für Forschung reinzuhauen um bessere Ideen zu finden (andere Materialen für Solarpanels) schmeißen wir das Geld lieber zum Fenster raus für den BER zum Beispiel.

Die Politiker sollten auch mal anfangen CO² neutraler zu denken, wenn Sie es denn ernst meinen. Wenn ich mir so die Fahrzeuge mal angucke (A8, A6, fetter Benz, 7er BMW als Dienstflotte) ist das kein gutes Beispiel. Auch der Umzug des EU Parlaments von der einen in die andere Stadt wird bestimmt auch einiges an CO² kosten mit den hunderten LKWs an Akten und so. Viel kleinvieh macht nunmal eben auch mist. Man kann nicht das eine wollen ohne das andere zu tun! So etwas funktioniert eben nicht
Kommentar ansehen
23.09.2014 17:15 Uhr von majorpain
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und das verschrotten von Altautos und neue bauen bei der Herstellung wird auch viel CO2 freigesertzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?