23.09.14 11:47 Uhr
 267
 

Hilfe oder Überwachung? In Dänemark bekommen Obdachlose Peilsender

Der dänische Ort Odense beginnt mit einem Pilotprojekt, bei dem Obdachlose mit einem Peilsender versehen werden.

Per GPS wird jeder Schritt von Behörden analysiert, den die Obdachlosen machen. "Das Ziel ist, möglichst viel über das Leben der Obdachlosen zu erfahren - wir wollen wissen, wohin sie gehen, wann sie dort hingehen, wie lange sie bleiben", so der Sozialarbeiter Tom Roenning.

Kritiker sprechen hingegen von einer Überwachungsmaßnahme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hilfe, Überwachung, Dänemark, Obdachlose, Peilsender
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen