23.09.14 11:42 Uhr
 104
 

Verkehrsminister will kostenloses Internet in allen ICEs durchsetzen

Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat von der Bahn kostenloses Internet in allen ICEs gefordert.

Mit dieser "Modernisierungsoffensive" soll die Bahn gegenüber ihren Konkurrenten von Fernbussen und Flugzeugen attraktiver gemacht werden.

Bisher gibt es auf vielen Strecken der Bahn keinen Zugang zum Internet, obwohl die Bahn mit dem Angebot wirbt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Bahn, Verkehrsminister
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 11:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dobrindt halt doch einfach Deinen Mund!

Die Bahn wurde privatisiert, damit man die Neuverschuldung für den Euro kräftig drücken konnte, jetzt haben wir ein Privatunternehmen, dass sich einen Scheißdreck um seine Kunden kümmert.

Anstatt uns also ständig mit neuem Hirnschiss von Dir zu nerven, könntest Du doch auch mal Staubsaugen oder Abwaschen.
Kommentar ansehen
23.09.2014 11:59 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verkehrsminister will kostenloses Internet in allen ICEs durchsetzen

Damit die Gäste die Verspätungen nicht mehr so mitbekommen, lol.
Juckt mich nicht, nutze die DB nicht, bleibe mit meinem Allerwertesten da, wo ich hingehöre.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?