23.09.14 10:34 Uhr
 111
 

Autobahn 20: Abgefallene Räder sorgen für einen Verkehrsunfall

Auf der Autobahn 20 war ein Mann mit seinem Anhänger nahe Lüdersdorf (Nordwestmecklenburg) unterwegs. Plötzlich lösten sich von diesem zwei Räder und rollten über die Fahrbahn.

Ein Auto krachte in das lose Rad. Drei andere PKW fuhren darauffolgend ineinander. Der Fahrer des Gespanns koppelte den Anhänger auf der Standspur ab und machte sich aus dem Staub.

Später meldete er sich aber bei der Polizei. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Verkehrsunfall, Anhänger
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Ravensburg: Landgericht verurteilt Brandstifter zu sieben Jahren und neun Monaten Haft
Magdeburg: Bombendrohung am Hauptbahnhof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 11:30 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Reifenverlierer scheint ja nicht grade die hellste Leuchte zu sein. Auch ein Anhänger hat eine Fahrgestellnummer und ein Nummernschild...

Aber die Frage die sich mir stellt: Sind die Leute denn alle gefühllos? Das merkt man doch schon vorm Abfallen dass da was rappelt - auch am Anhänger. Zumindest wenn man den mit einem PKW zieht.
Ich z.B. kann gar keine ungebremsten/ungedämpften Hänger ziehen denn das Gezapple von deren bescheidenen Fahrwerken macht mich ganz kirre.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?