23.09.14 10:19 Uhr
 159
 

"Cannibal Corpse": Orthodoxe in Russland fordern Auftrittsverbot

Nachdem bekannt wurde, dass die US-Band "Cannibal Corpse" im Oktober die aktuelle Tour in Russland fortsetzen will, wurden kritische Stimmen laut. Die orthodoxe Bewegung forderte ein Auftrittsverbot für die Band in Russland.

"Wir schicken unzählige Anfragen an die Staatsanwaltschaft, in denen wir erklären, was bei den Konzerten der Band geschieht, wovon ihre Texte handeln, in denen die Vergewaltigung und die Ermordung von Kindern beschrieben wird", so der Leiter einer öffentlich-orthodoxen Bewegung.

Von den Staatsanwaltschaften sei bislang aber keine Antwort gekommen. Dieses Jahr wurde in Russland schon die Band "Behemoth" verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Konzert, Band
Quelle: metal-hammer.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2014 10:19 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gestörte Geister kann ich dazu nur sagen. Ob ich ein wenig härter Texte schreibe oder mit Bombenanschlägen drohe sagt alles.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?