22.09.14 20:25 Uhr
 499
 

Ebola breitet sich aus - 150 Infizierte in Sierra Leone entdeckt

In Sierra Leone gab es eine dreitägige Ausgangssperre. Die Helfer haben dabei 150 neue Infizierte festgestellt. Während dieser drei Tage wurden auch 70 Ebola Tote entdeckt.

Insgesamt 30.000 Helfer waren in diesen 72 Stunden im Einsatz und gingen von Tür zu Tür. Der Gesundheitsminister wertete diese drei Tage als vollen Erfolg.

Es ist gelungen die illegalen "Nacht-Beerdigungen" zu reduzieren. Eine Wiederholung der Ausgangssperre schloss der Minister nicht aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ebola, Infizierte, Ausgangssperre, Sierra Leone
Quelle: heute.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 23:18 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na, und das Serum gegen Ebola können sich die Afrikaner nicht leisten, weshalb sie alle sterben müssen, sagt die Pharmaindustrie... Dieses miese Dreckspack... Es wird Zeit, dass die Macht der Konzerne gebrochen wird, meine Meinung... *kotz*

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
23.09.2014 18:45 Uhr von hostmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?