22.09.14 20:16 Uhr
 572
 

Außenminister Frank-Walter Steinmeier möchte EU-Beitritt der Türkei vorantreiben

Nach momentanem Stand würde die Türkei beim Abschluss des Freihandelsabkommens "TTIP" zwischen der EU und USA benachteiligt werden. Daher möchte das Land ein Mitspracherecht.

Nach Abschluss des Freihandelsabkommens zwischen der EU und USA wäre der Markt in der Türkei für Waren aus der USA offen. Umgekehrt wäre aber der Markt in den USA für die Türkei geschlossen. Die Türkei ist Mitglied der EU-Zollunion.

Sollte das Land beim Freihandelsabkommen nicht berücksichtigt werden, wäre die Einstellung der Zusammenarbeit mit der Zollunion denkbar. Daher möchte der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier nun den EU-Beitritt der Türkei entscheidend vorantreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: famir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Außenminister, Beitritt, Frank-Walter Steinmeier, EU-Beitritt
Quelle: deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden
Frank-Walter Steinmeier für Bundespräsidentenamt nun auch mit CDU-Unterstützung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 20:23 Uhr von Azureon
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Klar, nachdem sich die Türkei bzw. dessen Regierung ja so richtig von ihrer Schokoladenseite in dem letzten Jahr gezeigt hat...

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 20:27 Uhr von shadow#
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Deutsch-Türkische-Phantasienachrichten :)

Vorantreiben möchte Steinmeier nur die Entfernung Erdogans, wie man aus folgendem Satz der Quelle unschwer herauslesen kann, wenn man keine Flasche Raki intus hat:

"Deutschland werbe bei den EU-Partnern mit Nachdruck für die Eröffnung weiterer Kapitel, sagte er nach einem Gespräch mit seinem neuen türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavuso?lu am Donnerstag in Berlin. „Gerade diejenige, die skeptisch sind, die müssten ein Interesse daran haben, dass solche Kapitel über Justiz und Rechtsstaat eröffnet werden, so dass man mit der Türkei direkt reden kann über das, was noch zu tun ist.“"
Kommentar ansehen
22.09.2014 20:55 Uhr von mia_wurscht
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Und darum, lieber Herr Steinmeier, wählt keiner, dessen geistigen Fähigkeiten noch vorhanden sind, die SPD.

Nicht, dass mir irgendeine andere Partei sehr viel besser gefallen würde.
Kommentar ansehen
22.09.2014 23:21 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Damit die Syrischen-kurden (Flüchtlinge) leichter in die EU einwandern können?? Ist der Mann noch bei sinnen??
Kommentar ansehen
23.09.2014 00:07 Uhr von Atze2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Nach Abschluss des Freihandelsabkommens zwischen der EU und USA wäre der Markt in der Türkei für Waren aus der USA offen. Umgekehrt wäre aber der Markt in den USA für die Türkei geschlossen."

Was soll uns dieser Satz sagen?

Die Türkei darf nur in die USA exportieren wenn TTIP kommt?

Wenn TTIP nicht kommt darf die Türkei nicht mehr in die USA exportieren?

Machen sich demnach momentan türkische Unternehmen die in die USA exportieren strafbar?

Gibt es in den USA bald kein Nutella mehr?



"Sollte das Land beim Freihandelsabkommen nicht berücksichtigt werden, wäre die Einstellung der Zusammenarbeit mit der Zollunion denkbar. "
Welches Land?
keiner will TTIP, aber die Türkei will es?




Da verwechselt wohl jemand TTIP mit DITIB
Kommentar ansehen
23.09.2014 01:42 Uhr von borussenflut
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Weiß dieser Penner nicht, was sein Job ist ?

Er hat lediglich die deutschen Interessen im Ausland zu vertreten.

Unglaublich jetzt tritt er schon als Außenminister
der Türkei auf.
Offenbar ist sein Hirn völlig schief zusammen
gewachsen.
Kommentar ansehen
23.09.2014 11:31 Uhr von edi.sat
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso regen sich hier alle so auf?

Bulgarien und Rumänien, Zypern und Grichenland sind doch auch in der EU. Da hat keiner geheult. Und jetzt, wo es wieder um die Türkei geht, heulen Sie alle.

Nennt mir doch bitte einen einzigen Grund, der in anderen europäischen Ländern nicht vorhanden ist, das einen EU-Beitritt der Türkei verneint!
Kommentar ansehen
24.09.2014 00:21 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2014 11:40 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland bzw. dessen bürger wären bei einem freihandelsabkommen auch benachteiligt aber das wird ja immer so schön verschwiegen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden
Frank-Walter Steinmeier für Bundespräsidentenamt nun auch mit CDU-Unterstützung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?