22.09.14 17:42 Uhr
 246
 

Künstler kreieren Barbie-Version der Heiligen Jungfrau und Ken-Variante von Jesus

Die beiden argentinischen Künstler Marianela Perelli und Pool Paolini haben in einer Ausstellung mit zwei besonderen Versionen der Puppen Barbie und Ken für Diskussionen gesorgt.

In ihrer Show namens "The Plastic Religion" ist Barbie als Heilige Jungfrau zu sehen und Ken ist als Jesus ans Kreuz genagelt.

Weitere Puppen beschäftigen sich kritisch mit dem Katholizismus, dem Judentum, dem Buddhismus und dem Islam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Version, Künstler, Jesus, Barbie, Variante, Jungfrau, Heiligen, Ken
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 17:59 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und Max Steel ist Mohamed , oder wie ???
Kommentar ansehen
22.09.2014 18:14 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Briten schreiben tatsächlich noch mehr Müll in ihre Gazetten, als die Deutschen...
Kommentar ansehen
25.09.2014 20:56 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine offene Betrachtung aller größeren Religionen kann nur förderlich sein. Und gelingt sicher besser, wenn man dazu eigene Bilder kreieren kann.

Vergleiche bringen Gemeinsamkeiten ans Licht - auch solche, die sich aufgrund weniger edler Eigenschaften des Menschen manifestiert haben.

Was Jesus und das Kreuz betrifft, muss ich sagen, dass mich das schon als Kind gegraust und auch wütend gemacht hat. Denn das wird dem Mann nicht gerecht.

M.E. wurde das als Symbol gewählt, umd den Gäubigen eine Bereitwilligkeit zum Opferlamm aufzudrücken.

Keine Religion der Welt hat eine dermaßen grausames Symbol. Dq werden auf der einen Seite strenge Video-Richtlinien für Kinder elassen. Und dann hängt in Bayern in jeder Grundschule die Darstellung eines widerwärtigen Mordes an der Wand. Das ist doch nicht in Ordnung.

Aber da sind militante Kaholiken offensichtlich genauso verbohrt wie so manch ein Scharia-Bürschchen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?