22.09.14 17:37 Uhr
 270
 

München: Australischer und vollkommen betrunkener Wiesn-Besucher stiehlt Taxi

Nach dem Besuch des Oktoberfestes war ein Australier derart betrunken, dass er sich ans Steuer eines Taxis setzte und mit diesem weiterfuhr.

Der verdutzte Fahrer stand derweil hilflos am Straßenrand.

In einem Schankhäuschen des Englischen Parks schlief der 30-Jährige dann seinen Rausch aus, wo ihn die Polizei festnahm. Das Taxi stand noch mit fahrendem Motor in der Nähe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Besucher, Taxi, Wiesn
Quelle: mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 18:16 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Taxi stand noch mit fahrendem Motor in der Nähe.

Muss man mir erklären.
Also, während das Taxi da stand, aber der Motor noch fuhr, wohin auch immer...

Stand jetzt das Taxi ohne Motor da?

Es liegt nicht an mir, oder?
Kommentar ansehen
22.09.2014 18:30 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat er wenigstens die Uhr nicht weiter laufen lassen.
Kommentar ansehen
22.09.2014 18:52 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird ihm wohl keinen Vorwurf machen können, denn als anständiger Australier hatte er sich korrekt auf die Beifahrerseite gesetzt und ließ sich dann fahren.
Kommentar ansehen
22.09.2014 18:56 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Komasaufen mit offizieller Erlaubnis,
schon schade, was aus dem Oktoberfest geworden ist.
Kommentar ansehen
22.09.2014 19:07 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Büro der Checker angesiedelt? Doch nicht etwa in der Nähe der Wiesn? Das Niveau das SN hier bietet fällt nicht nur mit den schlechten Beiträgen der User hier, sondern hauptsächlich, dass die Checker nichts mehr checken, oder sie so gleichgültig hier ans Werk gehen. Oder es sitzen an den betreffenden Stellen nur Leute die der deutschen Sprache, geschweige denn der Rechtschreibung mächtig sind.

Wenn dieser Kommentar nicht gesperrt wird, kann dies ein Beweis dafür sein.
Kommentar ansehen
22.09.2014 19:27 Uhr von Sirigis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist der arme Mann ohnedies schon Australier und dann auch noch ein vollkommen betrunkener Wiesnbesucher, schlimm, echt schlimm, das Schicksal hat es (lt. Überschrift) gleich doppelt schlimm mit ihm gemeint. AAABER: das Taxi lebt noch, unfallfrei?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?