22.09.14 17:29 Uhr
 107
 

Extreme Luftverschmutzung in Madrid: Autos sollen aus Zentrum verschwinden

In der spanischen Hauptstadt herrscht dicke Luft: Durch die vielen Abgasen ist in Madrid eine hohe Luftverschmutzung entstanden, auf die die Stadtverwaltung nun mit einem Verbot reagieren will.

Autos sollen aus dem Stadtzentrum verbannt werden: Nur noch Anwohner hätten ein Durchfahrtsrecht.

"Wir wollen, dass das Zentrum für die Fußgänger da ist, dass es sauberer und umweltfreundlicher wird", so die Bürgermeisterin Ana Botella.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Madrid, Zentrum, Luftverschmutzung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 18:58 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Ana, es sind bald Wahlen, musst Du dich daher auch mal wieder melden.

Bleib doch bei Deinem "relaxing cup of cafe con leche in the Plaza Major"

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.09.2014 23:27 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB

Die Metro ist da schon sehr gut aufgestellt, fährt teilweise im 3-Minutentakt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?