22.09.14 15:54 Uhr
 38
 

Italien: Mehr italienische Opern in der Mailänder Scala

Riccardo Chailly, der neue Musikdirektor der Mailänder Scala, gab im Interview mit der Corriere della Sera bekannt, dass er plant, mehr italienische Opern spielen zu lassen.

Insgesamt gibt es rund 600 italienische Opern, wovon nur etwa zehn Prozent aufgeführt werden. Das Spieljahr 2015 soll mit Verdis Oper "Giovanna d´Arco" starten. Diese Oper wurde seit 100 Jahren nicht aufgeführt.

Chailly hat auch vor, die großen Dirigenten wieder zurück an das Mailänder Theater zu holen. Er wird sich auch nicht scheuen, der zeitgenössischen Musik mehr Raum zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Oper, Mailänder Scala, Riccardo Chailly
Quelle: wienerzeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 15:54 Uhr von Flugsaurier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bestreben mehr Jugendliche für die Oper zu begeistern und Regisseure auszuwählen, welche nicht nur sinnlose, moderne Inszenierungen aufführen wird beim italienischen Publikum bestimmt gut ankommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?