22.09.14 13:24 Uhr
 604
 

Ex-Telekom-Manager findet: "Work-Life-Balance ist ein Denkfehler"

Gewerkschaften und Politik sind sich einig, dass der Stress in der Arbeit dringend abgebaut werden müsse und wollen dazu sogar ein Gesetz verabschieden.

Der ehemalige Telekom-Manager Thomas Sattelberger hält dies jedoch für einen Irrweg.

"Work-Life-Balance ist ein Denkfehler", so Sattelberger, denn man trennt dabei Arbeit und Leben: "Aber anstatt unser Lebensfelder jenseits der Arbeit auszuweiten, sollten wir darum ringen, uns selbst und anderen ein sinnerfülltes Arbeitsleben zu ermöglichen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ex, Telekom, Manager, Life
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 13:36 Uhr von Fomas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau. Das wird doch mit dem Anti-Stress Gesetz, was ja angeblich dank Merkel nicht kommen soll, bezweckt. Dass die Arbeit SELBST erträglicher und besser wird.

Trotzdem halte ich die Work-Life-Balance für wichtig, einfach weil fast keiner einen Job hat, den er so toll findet, dass er keine Pause, Erholung etc. davon braucht. Im Gegenteil.
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:50 Uhr von silent_warior
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, als Manager kann man das so sagen ... etwas zu managen macht ja auch Spaß.

Er redet mit Leuten über verschiedene Sachverhalte, telefoniert und hat jeden Tag ein Geschäftsessen oder auch mehrere.

Er kann ja mal einen stupiden Job machen bei dem er sich durch die monotone Tätigkeit auch noch körperlich kaputt macht.
Dann ist er 40 und körperlich schon so im Ars*h dass er sich einen frühen Tot wünscht.

Gerade diese Manager sind die Leute welche es den Arbeitern nicht ermöglichen ein schönes Arbeitsleben zu haben

Um die Effektivität zu steigern macht jeder Arbeiter möglichst 20 Jahre lang immer das gleiche, möglichst 12 Stunden am Tag und wenn er nicht mehr kann wird er ohne Abfindung rausgeschmissen.

Dann bekommt er Sozialhilfe und die wird ihm dann noch mehrfach gekürzt weil er nicht mehr lange stehen kann und er seinen Arm nicht mehr heben kann.
Als Arbeitsverweigerer kann er ja froh sein dass das Arbeitsamt ihn überhaupt noch etwas gibt.

(Das ist in der Nachbarstadt einem Mann passiert.)
Werdet bloß nicht krank und beschwert euch über die menschenverachtende Behandlung, wenn doch schmeißen die netten Gutmenschen und Politiker die Öfen in Auschwitz wieder an um das Problem mit euch endgültig zu lösen.
Kommentar ansehen
22.09.2014 14:57 Uhr von ar1234
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man arbeitet fürs Leben und nicht umgekehrt. Und die allermeisten Jobs sind nunmal keine Traumberufe. Man braucht eben nicht nur Manager, Forscher, Piloten und Feuerwehrmänner auf der Welt. Müll will entsorgt, Kanäle gereinigt und Autos gebaut werden.

Da liegt es eigentlich an den Arbeitgeber, die nicht so schönen Jobs so zu gestalten, dass man auch mit ihnen ein schönes Leben führen kann. Doch leider gibt es genug Leute, die die Einstellung vertreten, das Arbeiten an sich das Größte ist und jeder Job doch die Pure Freude ist. Was dann 12 Stunden oder eine Wechselschicht so psychisch anrichten können, interessiert keinen. Hauptsache, man kann ein paar Prozent mehr einsparen und ein wenig Mehr Gewinn herausholen. Gerade die Einführung von Aktiengesellschaften und anderen Formen der Gewinnbeteiligungen haben es den einfachen Arbeitern erheblich schwerer gemacht.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
23.09.2014 02:38 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeit gehört zum Leben und sollte sozialer gestaltet werden, zumindest mal zurückrudern, wie es mal in den 80ern war, denn heutzutage wird jegliches Menschsein in der Arbeit mit allen Mitteln unterdrückt...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?