22.09.14 12:55 Uhr
 116
 

Merseburg: Unbekannte werfen Zuckerrüben auf die Autobahn

In den frühen Morgenstunden des gestrigen Sonntags haben bislang unbekannte Täter Zuckerrüben auf der Autobahn zwischen den Ausfahrten Merseburg-Nord und Merseburg-Süd auf die Straße geschmissen.

Die Scheiben eines LKW und eines Reisebusses wurden getroffen und beschädigt. Verletzte gab es nicht.

Die Polizei hofft nun Zeugen für die Vorfälle zu finden und es wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Unbekannte, Merseburg
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 14:50 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@siajamboi ....

Lasse mal deiner Fantasie die Oberhand und schalte mal all deine Ressourcen im Hirn aus, die für Spekulationen verantwortlich sind.

Ich denke, dass Zuckerrüben so ein großes Eigengewicht haben, dass sie nicht so schnell von einem Anhänger fallen.
Ok., wenn der Traktor mit 40 km/h über eine Überführung fährt, die in einem schlechtem Zustand ist, dann könnte vielleicht eine sich auf die Autobahn verirren. Mir ist aber die Größe einer Zuckerrübe noch bewusst. Die rollen, oder fallen nicht so einfach über die Straße und haben genau die Richtung, dass sie durch die Gitterstäbe des Brückengeländers passen.