22.09.14 12:16 Uhr
 542
 

30 Millionen Euro: Uli Hoeneß hat seine komplette Steuerschuld bezahlt

Der ehemalige FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat seine Steuerschuld inzwischen beglichen.

30 Millionen Euro hat Hoeneß demnach dem Finanzamt Miesbach überwiesen.

Wegen der Begleichung durfte Hoeneß bereits am Samstag Ausgang erhalten. Seit März sitzt er seine dreieinhalbjährige Gefängnisstrafe ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Uli Hoeneß, Steuerschuld
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Fußball: BVB-Fan zeigt Uli Hoeneß offen den Mittelfinger
Fußball: Uli Hoeneß kündigt an, für FC Bayern "ziemliche Granaten" einzukaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 12:27 Uhr von lucstrike
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Von welchem Schwarzgeldkonto hat er denn die Summe gelöhnt...
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:07 Uhr von Pantherfight
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hey...na sowas...das habe ich doch tatsächlich auch schon öfters getan. Meine Steuerschuld bezahlt. Jedes Jahr sogar wie Millionen andere dies auch tun. Bei solchen Verbrechern wie Hoeneß sollten alle dadurch geschaffenen Vorteile analysiert werden, die er sich mit diesem Verbrechen schaffen konnte. Dann diese rückgängig machen und die Strafe bei solchen Summen(die eigentlich ja nur Taschengeld sind für ihn ) auf ein vielfaches erhöhen und wenn man seine Werte dafür veräußern müßte. Aber er zahlt nun seine Schuld ohne Zinsen!!! und aalt sich im Club seiner Anhänge. Da frage ich mich wer wirklich schlimmer ist...hmm...ne...alle gleich schlecht!
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:15 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
..hätte er auch gemacht, wenn er nicht erwischt worden wäre....für ihn war die ganze Sache nur eine Erinnerungshilfe, hatte er doch nur vergessen, die zu zahlen....kann ja mal passieren...

Im Grunde spricht ja je nach Fall, nichts dagegen, sich freizukaufen, also in solchen Fällen, wo finanzieller Schaden entstanden ist, hat er denn auch noch was oben drauf gelegt? So wegen Zinsen und so...

Isser wenigstens wieder rechtzeitig raus, um die Bayern vor Paderborn zu retten...ein Mann seines Formates, der darf ja auch mal den Moralapostel spielen und muss sich selber nicht daran halten...er leistet halt viel...irgendwie so...
Kommentar ansehen
22.09.2014 14:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, er hat seine Schulden bezahlt.....HÄNGT IHN!

*kopfschüttel*


Er hat bei der Selbstanzeige bereits 10 Millionen bezahlt und selbstverständlich sind da sowohl Verzugszinsen als auch Strafzahlungen dabei.

Wie manche auf die Idee kommen, nur weil es nicht explizit erwähnt wurde....

So manche Intelligenzbestie kommt sogar noch mit "freikaufen" an....Hoeneß sitzt nach wie vor im Gefängnis, nur falls das jemand vergessen hat.
Kommentar ansehen
22.09.2014 15:43 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"30 Millionen Euro hat Hoeneß demnach dem Finanzamt Miesbach überwiesen."

Das dürfte doch wohl auch das mindeste sein, dass ein rechtskräftig verurteilter Betrüger und seine SCHULDEN begleicht!
Oder sollen wir diesem Millionen-Verbrecher dafür jetzt auch noch die Schulter klopfen und Danke sagen?
Kommentar ansehen
22.09.2014 16:16 Uhr von langweiler48
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Holymichel ...

ich liege genau auf deiner Wellenlänge. Oben wurde geschrieben, warum hat er dies Steuerschuld nicht gleich bezahlt?

Er hat den nächsten Zinsabschlag von seinen noch bestehenden Schwarzgeldkonten dafür verwendet. So skrupellos stelle ich mir diesen Menschen vor.

Wenn jemand so viele Steuerschulden so dir nichts mir nichts bezahlen kann, der muss schon mächtig Kapital in der Hinterhand haben. Auf ehrliche Weise hat dieser Menschen Ausbeuter mit seiner Wurstfabrik nie erschaffen.
Kommentar ansehen
23.09.2014 03:03 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...wie ist er denn zu dieser Summe gekommen?
...aggressive Steuerforderungen verhalten sich parallel zum Mittelalter, als die Adligen das Volk überfielen und das Hab und Gut beschlagnahmten(darum drehten sich doch alle Kriege), oder zu den Schutzgelderpressungen der Mafia...es geht bestimmt auch anders, als die "Steuersünder" mit Mördern, Räubern, Schlägern oder Vergewaltigern gleichzusetzen und diese mit jenen zusammen einzusperren...Freiheitsberaubung dürfte einzig nur bei akutem asozialen Verhalten mit Gefahr für Dritte angewandt werden...
Kommentar ansehen
23.09.2014 10:04 Uhr von Enny
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und woher hat der kriminelle Hoeneß soviel Geld her ?
Wichtig ist nachwievor das der sitzt. So einer gehört nicht zu uns.
Kommentar ansehen
23.09.2014 10:53 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
", hat er denn auch noch was oben drauf gelegt?"

Zu seinen Steuerschulden (Eigentlich sind es Verbindlichkeiten, keine Schulden.) kommen noch noch etwa 6% Zinsen hinzu. So summieren sich seine rund 30mio € Steuerschulden auf etwa 50 mio €.

Ich mag den Mann nicht, aber man sollte auch auf dem Teppich bleiben. Er ist kein Gewaltverbrecher, welche ja gerne auch mal deutlich geringere Strafen bekommen, und er hat sein Schuld inkl. Strafzinsen gezahlt.
Moralisch kann man von ihm denken was man will, aber ihn deswegen ´für immer´ wegsperren ist einfach nur populistisch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Fußball: BVB-Fan zeigt Uli Hoeneß offen den Mittelfinger
Fußball: Uli Hoeneß kündigt an, für FC Bayern "ziemliche Granaten" einzukaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?