22.09.14 11:49 Uhr
 246
 

DHL-Datenpanne: Kunden konnten stundenlang andere Kundendaten einsehen

Die Deutsche Post räumte ein, dass es bei ihrer Tochterfirma DHL zu einer großen Datenpanne gekommen ist.

Kunden konnten einige Stunden lang private Daten von anderen Kunden einsehen, darunter E-Mail-Adressen, Empfängernamen oder Absender.

"Es gab einen technischen Fehler, in der Tat. Es war kein Hackerangriff, es wurden keinerlei Zugangsdaten abgegriffen. Passwörter waren nicht einsehbar", so eine Sprecherin des Unternehmens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kundendaten, DHL, Datenpanne
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 12:00 Uhr von brycer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Anna77:
Was hast du für ein Telefonbuch, in dem auch Email-Adressen stehen?
Wenn in diesen Telefonbüchern auch noch steht wer von wem Ware geliefert bekommt, dann müssen die schon etwas umfangreicher sein.


"Ich würde sie gerne mal anrufen. Wie ist ihre Telefonnummer?"
"Die steht im Telefonbuch!"
"Und wie heißen sie?"
"Das steht links davon." ;-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Madonna gegen geplanten Film über ihre Karriere: Produzent ist "Scharlatan"
Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?