22.09.14 11:26 Uhr
 431
 

Juliette Lewis: Scientology-Verschwörungstheorie

US-Schauspielerin Juliette Lewis, bekannt aus der Rolle als Mallory Knox in Olivers Stones Film Natural Born Killers und bekennende Anhängerin der Scientology-Sekte, lies in einem Interview eine bizarre Theorie über Scientologys schlechtes Image in den Medien verlauten.

"Die Mainstream-Medien werden von den Pharmakonzernen finanziert" so Lewis im Interview. "Man sieht über Scientology niemals ein wahrheitsgetreues Wort in den Medien".

Vom Hollywoodtrubel versucht Lewis sich weitestgehend auszuklinken und beschreibt sich selbst als Außenseiterin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Scientology, Verschwörungstheorie, Juliette Lewis
Quelle: thedailybeast.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 12:13 Uhr von schildzilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermag nicht zu sagen, ob der Karnevalsverein Scientology nun besser oder schlechter ist, als in den Medien dargestellt, aber dass unsere (auch öffentlich rechtlichen) Medien unter anderem von Konzernen und Politik kontrolliert werden, das stimmt leider.

Insofern halte ich die oben getroffene Aussage "Man sieht über Scientology niemals ein wahrheitsgetreues Wort in den Medien" zumindest bedingt für möglich, auch wenn ich es mir nur schwer vorstellen kann.

Ich würde da jedenfalls kein Mitglied sein wollen.
Scientology ist sicher nicht besser als irgendeine politische Partei.
Da sitzen Menschen an der Führung und die wollen Macht und Kontrolle.
So war es immer und so wird es auch bleiben.

Souveränität setzt voraus, nicht auf Gruppen, Politiker, oder Parteien angewiesen zu sein oder darauf zu zählen. Man wird letztendlich von ziemlich allen in irgendeine Falle gelockt und verarscht.

Ich bleibe lieber neutral und unabhängig, deshalb interessieren mich solche Gruppierungen nicht, solange sie mich in Ruhe lassen.

[ nachträglich editiert von schildzilla ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 12:42 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In den 90gern gab es einen Konzern der, jaaaa, verschiedene Gruppierungen finanziert hat um die Organisation zu stoppen. Dies taten sie um sich zur wehr zu setzen, da die Scientology Organisation breite Attacken gegen den Konzern unternahm.

Doch was Juliette dort erzählt ist der selbe gleiche alte Schinken, der immer noch benutzt wird um von den wahren Grund der Attacken gegen Scientology zu verschleiern. Nämlich...... DAS EIGENE MENSCHEN VERACHTENDE TUN.

Dann, weiß ich aus sicherer Quelle, daß Juliette gerade die in Scientology üblichen Zustandsformeln ausarbeiten MUß
weil sie ein "kleineres Problem" hatte, daß sie handhaben muß. Sie arbeitet die Zustandsformel "Belastung" aus.

Diese Formel hat 4 dinge die man tun muß. eines davon ist

"Führen Sie, ungeachtet persönlicher Gefahr, einen effektiven Schlag gegen die Feinde aus...(ausszug)

und

"Machen Sie den Schaden , den Sie angerichtet haben, durch einen persönlichen Beitrag wieder gut, der weit über das hinausgeht, was gewöhnlich von einem Gruppenmitglied verlangt wird."

Das ist das was Juliette gerade tut, nichts anderes. So arbeitet sie sich wieder hoch. Hätte sie das nur mal schön weitergemacht was sie tun wollte.
Kommentar ansehen
22.09.2014 17:17 Uhr von bescheid
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Die Mainstream-Medien werden von Pharmakonzernen fiinanziert"

Was ist daran neu? Wer das nicht weiß der lebt ja nun wirklich hinterm Mond.
Kommentar ansehen
23.09.2014 08:19 Uhr von XenuLovesYou
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bescheid

Dann gib uns, die wir hinterm Mond leben, nur einen einzigen Beweis dafür, dass Pharmakonzerne die Medien finanzieren ... damit wir so wissend werden wie Du!

Ach so, da müssten wir in eine Scientology-Org kommen, Sekten-Lektüre lesen und eure Propaganda-Filme schauen um dieses Wissen zu erlagen ... natürlich, verstehe.
Kommentar ansehen
24.09.2014 17:35 Uhr von mammamia
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zumindest weniger Verschwörungstheorie als die absurden Anon Thesen, die behaupten Scientology werde jetzt gleich die Kontrolle der Erde übernehmen oder alle Regierungen infiltrieren.
Kommentar ansehen
24.09.2014 19:04 Uhr von Platon14
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Juliette Lewis ist eine außergewöhnliche Künstlerin, die sich in keine Schablone pressen lässt.
Ich bin mir sicher, das besagte Interview wurde nur sehr verkürzt wiedergegeben.
Fraglos befinden sich die Mainstream-Medien in großen Abhängigkeiten. Wird angedroht, etwaige Werbemaßnahmen oder Abonnements zu streichen, knicken etwaige Geschäftsführer leider schnell ein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?