22.09.14 11:01 Uhr
 182
 

München: Prozessbeginn gegen Sozialreferatsmitarbeiterin, welche Gelder veruntreute

Ab dem Montag muss sich eine Mitarbeiterin des Münchner Sozialreferats und ihre Lebensgefährtin vor dem Landgericht München I wegen Veruntreuung von etwa 440.000 Euro verantworten.

Die Frau war bis zu ihrer Verhaftung 2014 für die Sozialleistungen zuständig. In 177 Fällen hatte sie drei und vierstellige Beträge vom Konto des Amtes auf das Konto ihrer Lebensgefährtin und auf ihr eigenes überwiesen.

Die Täterin verwendete dabei Namen von bereits nicht mehr lebenden Sozialhilfeberechtigten und gab diese als Empfänger aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Prozessbeginn, Gelder
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum