22.09.14 11:01 Uhr
 185
 

München: Prozessbeginn gegen Sozialreferatsmitarbeiterin, welche Gelder veruntreute

Ab dem Montag muss sich eine Mitarbeiterin des Münchner Sozialreferats und ihre Lebensgefährtin vor dem Landgericht München I wegen Veruntreuung von etwa 440.000 Euro verantworten.

Die Frau war bis zu ihrer Verhaftung 2014 für die Sozialleistungen zuständig. In 177 Fällen hatte sie drei und vierstellige Beträge vom Konto des Amtes auf das Konto ihrer Lebensgefährtin und auf ihr eigenes überwiesen.

Die Täterin verwendete dabei Namen von bereits nicht mehr lebenden Sozialhilfeberechtigten und gab diese als Empfänger aus.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Prozessbeginn, Gelder
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 12:47 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, so wie Alice Schwarzer. ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?