22.09.14 10:50 Uhr
 1.276
 

Das Kreuzfahrschiff "Ocean Majesty" hat trotz Reisewarnungen die Krim besucht

Das Kreuzfahrschiff "Ocean Majesty", welches von dem Kreuzfahrtunternehmen Hansa Touristik gechartert wurde, hat trotz Reisewarnungen des Auswärtige Amtes und einem Embargo der Krim, Jalta besucht.

Wer sich nicht an die Weisungen hält, wird auf eine schwarze Liste gesetzt. Das könnte bedeuten, dass man in einem anderen Hafen festgesetzt wird.

Verantwortliche des Kreuzfahrtunternehmens Hansa Touristik haben sich bis jetzt nicht zu dem Vorfall geäußert. Das Schiff hatte 500 überwiegend deutsche Passagiere an Bord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schiff, Kreuzfahrt, Krim
Quelle: ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 11:23 Uhr von ar1234
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Wie gut Russland sich später noch kümmern wird, sieht man in Süd-Ossetien.

http://englishrussia.com/...
(Einfach mal komplett anschauen und eigene Meinung bilden)

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:47 Uhr von tutnix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
süd-ossetien ist immer noch kein teil der russischen föderation. aber keine angst, das haben schon ganz andere nicht kapiert ;):

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?