22.09.14 10:48 Uhr
 8.336
 

Polizei stoppt Stefan Raab - Er fuhr in falsche Richtung in eine Einbahnstraße

Am Freitag stoppte die Polizei in Göttingen einen Radfahrer, der in die falsche Richtung in eine Einbahnstraße fuhr. Es war Stefan Raab.

Der Moderator hielt sich in Göttingen auf, weil dort der "Bundesvision Song Contest" stattfand. Das "Göttinger Tageblatt" berichtete, dass Stefan Raab eine verkehrserziehende Belehrung erhielt.

Kurz vorher soll es schon fast eine Kollision zwischen Stefan Raab und einem Auto gegeben haben. "Er scheint ein wilder Fahrradfahrer zu sein", kommentierte eine Augenzeugin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei, Stefan Raab, Richtung
Quelle: noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Monate nach dem Aus von TV Total: Stefan Raab hinterlässt eine Lücke
Stefan Raab überraschend als Schlagzeuger bei Udo-Lindenberg-Konzert
Facebook-Fake: Selbstmord-Nachricht über Stefan Raab sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2014 11:43 Uhr von ZeldaWisdom
 
+50 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ehrlich. Wer ist noch nicht mit einem Fahrrad verkehrt herum in eine Einbahnstraße gefahren? :D
Kommentar ansehen
22.09.2014 12:30 Uhr von kostenix
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2014 12:45 Uhr von Odino
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Man darf mit dem Fahrrad nicht in eine Einbahnstraße? Wusste ich bis dato auch noch nicht. Find ich irgendwie hohl....
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:22 Uhr von b.just
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich als Autofahrer finde es irgendwie "hohl" wenn mir ein Radfahrer in der Einbahnstraße entgegen kommt. Damit muss ein Autofahrer nicht rechnen, außer es wird mit Verkehrszeichen hingewiesen. Kann sich der Radfahrer überhaupt vorstellen wie gefährlich das Ganze ist (außer man ist hohl)
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:41 Uhr von Schnulli007
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Die Polizisten hätten die Aufforderung "Schlag den Raab" wörtlich nehmen sollen und ihm kräftig eine in seine Keramik-Fresse hauen sollen.
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:46 Uhr von learchos
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@ Odino
Woher nehmen sich Fahrradfahrer überhaupt das Recht heraus entgegen einer Einbahnstrasse zu fahren. Es gibt ausnahmen, aber die sind bei wirklich ruhigen Strassen.
Leider werden Fahrradfahrer zuviele Freiheiten eingeräumt. Voarallem hier in Deutschland. Bestes Beispiel, sie dürfen mit bis zu 1,5 Promille fahren, sie werden nicht gezwungen einen Helm zu tragen obwohl sie manchmal schneller fahren als ein Mofa. Auch wenn ein Fahrradweg da ist, der komplett in Ordnung ist, brauchen sie den nicht zu benutzen. Was soll das? Ich dachte in Deutschland herrscht Gleichheit. Alle Verkehrsteilnehmer die auf den Strassen fahren sind gleich, warum werden Fahrradfahrer bevorteilt?

[ nachträglich editiert von learchos ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 14:03 Uhr von Maedy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Stefan Raab fährt Rad ? Uiuiui.... das ist mal eine Nachricht ;-)