22.09.14 10:42 Uhr
 379
 

Leben in Deir ez-Zor - Der Quasi-Hauptstadt des Islamischen Staates in Syrien

Einwohner von Deir ez-Zor im Osten Syriens berichten, wie sich das Leben in der jetzigen ISIS/IS Hochburg änderte. Alle Kleidungsstücke seien schwarz. Die Burkas, die Turbane und sogar der offizielle Pass des Islamischen Staates tragen die gleiche Farbe. Tabakkonsum ist generell verboten.

Frauen können ihr Haus nur in Begleitung von Verwandten mit der obligatorischen Burka verlassen. Sie können jederzeit von weiblichen IS-Mitgliedern kontrolliert werden. Die ehemaligen Syrischen Behörden wurden durch Beamte des Islamischen Staates besetzt. Es gibt sogar eine Verbraucherschutzbehörde.

Handys werden beschlagnahmt, um sie nach unmoralischen Inhalten zu durchsuchen. Das Besuchen der ehemals beliebten Kaffeehäuser ist nur ISIS-Mitgliedern vorbehalten. Der niedrigste Dienstgrad erhält 235 Euro monatlich. Eine Verlockung, da man durch reguläre Arbeit kaum an diese Summe herankommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Syrien, Hauptstadt
Quelle: businessinsider.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2014 17:33 Uhr von MerZomX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also kurz gesagt: Wenn man sich da richtig benimmt geht es einem besser als hier mit Harz IV


MerZomX

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?