21.09.14 19:43 Uhr
 230
 

Potsdam: AfD-Landeschef Gauland will rechte Abgeordnete entfernen

Nachdem die Euro-kritische Partei AfD in Brandenburg einen Wahlerfolg für sich verbuchen konnte, beginnt nun das Intrigen-Spinnen. Alexander Gauland, Landeschef der Partei, will einige designierte Abgeordnete loswerden, weil er um seinen Ruf fürchtet.

Insgesamt wurden elf AfD-Politiker in den Landtag in Potsdam gewählt. Vier der Abgeordneten waren früher in rechtspopulistischen oder rechtsextremen Parteien tätig. Nun soll ein Mitarbeiter von Gauland einen Plan erstellen, wie man diese vier Politiker loswerden kann.

Es wird nach Verfehlungen der vier Politiker gesucht. Sollte einer der Vier sein Mandat nicht zurückgeben wollen, so könne man andere Gründe finden, diesen aus der Fraktion zu entfernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Abgeordnete, Potsdam, Landeschef
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017