21.09.14 17:04 Uhr
 1.026
 

Große Koalition: Nun doch kein Heizkostenzuschuss?

Die angekündigte Wiedereinführung des Heizkostenzuschusses löst offenbar Streit in der Regierungskoalition aus. Ministerin Barbara Hendricks (SPD) wollte damit rund eine Million einkommensschwache Haushalte entlasten.

Seitens der SPD ist man nun über das Sperrfeuer aus der Union verwundert, da über das Geld als Teil des Wohngeldes im Haushalt 2015 bereits im Bundesrat beraten worden ist. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Max Straubinger, zeigte sich über den Vorschlag überrascht.

"Am Koalitionsziel des ausgeglichenen Haushaltes dürfe nicht gerüttelt werden." Allerdings hatte die CSU-Landesregierung noch im letzten Jahr den Antrag auf Wohngelderhöhung um zehn Prozent eingebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paulpaul
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Heizkosten, Zuschlag
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2014 17:04 Uhr von paulpaul
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Wiedermal das verlogene Politikerpack. Erst Wahlversprechen machen und dann unter fadenscheinigen Argumenten nichts einhalten.
Kommentar ansehen
21.09.2014 18:11 Uhr von chiefff
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Verteilt Pullover, dann braucht man auch weniger Heizkosten.
Kommentar ansehen
21.09.2014 18:31 Uhr von syndikatM
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
bedankt euch nicht im internet, sondern in eurer nachbarschaft bei denen, welche gegen russland hetzen.
Kommentar ansehen
21.09.2014 20:37 Uhr von ms1889
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
nuja...arme und schwache ausschließen...so ist das am einfachsten: suppenküchen, tafel, steuern erhöhen für energie (auch der garantiepreis für "öko" anlagen stellt eine steuer dar)...

die cdu, grüne und spd sind seit 1945 die asozialsten die politik gemacht haben...die anti soziale politik ging mit "adolf" kohl los...ging über schröder und nun mit merkel weiter...

die leute die diese asoziale sozialpolitik machen...machen aber ihr vermögen mit beteiligungen in der industrie (bzw werden über "spenden" von der industrie gefördert)...auffällig sind auch die posten zu schanzungen...wenn politiker "abdanken" müssen/tun.

ich sage mal das politik nix mehr für die normalen menschen tut, sondern die politik ihre macht mißbraucht um konzerne, sich selber, zu bereichern...oder ihre persönliche macht aus zu bauen.

kein politiker in deutschland ist mehr wert, was er kostet (gehalt, diäten usw), da sie gegen das volk arbeiten. was man auch gut an freihandelsabkommen mit den usa sieht, das ebend undemokratisch hinbter verschlossenen türen statfindet... und somit ehr diktatorisch aufgewungen wird. auch das verhalten der poltik bei den abhören der menschen, zeigt das sie kein intresse am volk haben, sondern nur um ihre persönliche bereicherung und macht besorgt sind.
Kommentar ansehen
21.09.2014 21:47 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das Wohngeld für Bedürftige sowie die Hartz-Sätze sind doch schon HOCH genug, wer benötigt da eigentlich noch einen Heizkostenzuschuss?
Und wer soll das alles bezahlen, etwa der Weihnachtsmann?
Wer sich angeblich keine Heizung leisten kann und hier wieder abjammert (alles wird teurer) soll sparsamer mit seinem Geld umgehen und sich eine Jacke anziehen.
ICH kann schließlich auch nur ausgeben, was ich VERDIENE. Komisch, dass immer die NICHTberufstätigen aber arbeitsfähigen Leutchen nach MEHR rufen!
Wie wäre es mal mit einer geregelten ARBEIT?

Und besonders an die User, die HIER nicht selten auf ihrem HOHEN ROSS sitzen: Von mir aus kann schon morgen jegliche Sozialleistung wegfallen, gibt es in anderen Staaten wie Amerika auch nicht oder allenfalls auf unterstem Niveau.
ICH brauche weder Wohngeld noch Heizkostenzuschlag und jammere HIER auch nicht immer über den bösen Staat ab!!!

[ nachträglich editiert von Holzmichel ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 08:21 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder das gleiche alte Prinzip... "Teile und Herrsche" heißt das... es ist scheißegal was man wählt, es ändert nichts, rein gar nichts! Aus diesem Grund gehe ich seit geraumer Zeit auch nicht mehr wählen.

Die wahre Macht liegt bei denen, die über der Politik stehen - die Banken... sie machen die Politik...

Rothschild Zitat: „Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.”

Mayer Amschel Rothschild: „Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht.”

Kurt Tucholsky: "Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten".

Volker Pispers bringt es auf den Punkt:
https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 08:28 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Horst Seehofer: "Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!"...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?