21.09.14 15:38 Uhr
 648
 

Frankreich: Wütende Bauern brennen Finanzamt nieder

Frankreichs Gemüsebauern sind wegen den steigenden Verwaltungsaufwand so sauer, dass sie am letzten Freitagabend mit knapp hundert Traktoren und Anhängern im Nordwesten Frankreichs ein Finanzamt und das Gebäude der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung (MSA) verwüstet und niedergebrannt haben.

Erst sind die Bauern vor das MSA-Gebäude am Rande der bretonischen Stadt Morlaix gezogen, haben einen Haufen unverkaufter Kartoffeln und Artischocken umgekippt, diese im Brand gesetzt und dann laut dem Bürgermeister der Nachbargemeinde Saint-Martin-des-Champs, François Hamon, "im inneren alles verwüstet".

Dasselbe machten sie dann in der Innenstadt von Morlaix, wo sie diesmal das Finanzamt erst verwüsteten und anschließend angezündet haben. Die Bauern sind verzweifelt, weil der Verwaltungsaufwand immer größer werde und ihre wirtschaftliche Situation sich zusehends verschlechtere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Brand, Bauer, Finanzamt
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2014 16:00 Uhr von Borgir
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Das sollten die Bürger der EU sehr viel öfter machen, wenn die Politik mal wieder gegen das Volk arbeitet.
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:01 Uhr von Patreo
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:09 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+3 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:22 Uhr von Memphis87
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Na Gott sei dank bist du nicht ihr Froschkönig.

Sie haben dies aus Verzweiflung getan. Sie haben niemanden verletzt und lediglich dieses scheiss Finanzamt niedergebrannt, was ja die Brühstätte dieses Problems ist/war.

Sie haben also ein Zeichen gesetzt!
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:26 Uhr von Patreo
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:28 Uhr von Memphis87
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Patreo

Nein ein Zeichen gegen Ausbeutung, Verknechtung und Existenz Vernichtung.
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:35 Uhr von Patreo
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:41 Uhr von Memphis87
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ok und was wäre die alternative? Hoffen das die "Interessenvertreter" das Problem "demokratisch" bekämpfen? Die Demokratie hat die Bauern doch erst in diese Lage gebracht!?

Die Lobbyisten stopfen sich die mit Bestechungsgelder die Taschen voll und nennen sich Demokraten, schliessen Gesetzte zum Nachteil der Bauern kümmern sich ein Scheissdreck um das Wohlbefinden dieser Menschen. Sie sehen wohl keinen Alternative, um auf sich und ihre Lage aufmerksam zu machen.

"Friedlich" würden die ja sicher auch was bewältigen.......klar.

Also hör mir bitte auf mit "demokratischer Rechtsstaat".

[ nachträglich editiert von Memphis87 ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:55 Uhr von Memphis87
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Blubb

Und somit wärst du die Bauern Figur auf dem Schachbrett der Elite.
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:58 Uhr von Patreo
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
MEMPHIS Demokratischer Rechtsstaat setzt sich anders.als dein extremes Prinzip der Willkür für Mäßigung ein. Dass dies nicht immer funktioniert erklärt sich logischerweise dadurch dass kein System der welt.perfekt ist. Und es gibt abseits von deinen paranoiden Anschuldigungen auch in Frankreich gewählte Volksvertreter und Gesetze. BITTE.kläre mich über die genauen Ursachen auf welche Regularien haben versagt durch welche Lobby manipuliert und welche.Inszanzen haben die bauern genutzt. Die ,,ELITE" die moderneVariante der Suche nach den Ursache der Pest

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:02 Uhr von Memphis87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das dein ernst? Ich soll dir hier jetzt erklären wie unsere Welt und Politik tickt?

Ne sorry, ich diskutiere gerne mit dir aber wenn du schon nach beweisen für das Offensichtliche verlangst, die du dir übrigens selber zusammentragen könntest, habe ich auch keine Lust mehr darüber weiter zu reden.
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:07 Uhr von Patreo
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Dass die Bauern leiden will.ich nicht bestreiten aber hier hätten wir auch einen anderen Präzidenzfall. FRANKREICH als ehemalige KOLONIEMACHT hat viele Migranten, was ist wenn diese nun Fackeltragend durch Paris.wandern um nach Schuldigen zu suchen und dabei nebenbei Unschuldige.zuschaden n kommen. Was.ist wenn.Schuldige zu Schaden kommen und Kinder beispielsweise Eltern verlieren. ODER sollte man von den Schuldigen die Kinder gleich mitrichten. Oder sollten die willkurlichen selbsternannten Richter einen Fond finanzieren von unschuldigen KINDERN die ihre schuldigen Eltern verloren haben. Fragen über Fragen. WELCHE.ANTWORT HAST DU? Alle töten und Gott entscheidet wers verdient hat? MEMPHIS DU ERHEBST fundamentale Anschuldigungen gegen DAS SYSTEM als solches.und.hast keine Lust diese zu beweisen. Nicht mal ein kleines bisschen.? Ergo bleibts bei dir mit was? Ich weiß was ich weiß weil ist so

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:13 Uhr von Memphis87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Antwort: Alle Vorgehensweisen der Institutionen, Parteien und sonstige Einrichtungen die der Allgemeinheit unterliegen, aktuell und transparent auf den Tisch legen und bei grobfahrlässigen Verhalten, was wir heute täglich erleben dürfen, die Verantwortlichen ( welche freiwillig die Ämter belegen), Lynchen!
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:20 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Acha.also.ein Antidemokrat.bist der.GEWALT.also alleinige Lösung ansieht. Also wenn jemand als..selbsternannter RICHTER jemanden lyncht darf das Kind den Mord.rächen.? W äre nur kosequent. Wie toll das funktioniert sehen wir.ja anhand des nahen Ostens. Bei.Vergehen gibt es Blutrache. Und verstuümmelungen. Kein Gefängniss gleich ?ynchen. FEHLURTEILE sind natürlich ausgeschlossen da vom Volk gesprochen welches nicht Jura studiert hat in größter Masse. Alles gehabt Sowjträte und millionenhafte Saläuberungswellen. Ich weiß nicht ob du aus solch einem Land stammst ich schon

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:27 Uhr von Memphis87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach stimmt, die Hinrichtung siehst du ja bei den Verbrechern.

Aber das leid der Millionen, die unter diesem System leiden, deren leben nur für das wohl einiger wenigen dient, das siehst du nicht!

Abschreckung wäre die optimale Lösung für Menschen die Versprechen, für das wohl der anderen zu kämpfen. Dann kommen die auch nicht auf dumme Gedanken und werden nicht schwach wenn ein Bankster ein Bündel Geldscheine vor seinen Füßen wirft und sich anschließend hinter ihn stellt wenn der gekaufte Politiker sich zum Geld Bückt. ;)

[ nachträglich editiert von Memphis87 ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:33 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hey hier ne witzige Frage da du nicht die.Ämter als.solche.auf?ösen willst sondern nur inhumane Strafen forderst. Warum bist du nicht in der Politik warum nicht mit der Fackel.in der. HAND vor.Ort der Ungerechtigkeit. Es ist das selbe Paradox wie bei gemeldeten Demos in Deutschland volksverhetzung betreiben oder Pseudorevolutionäre Antikapitalistische Parolen auf Kick shirts drucken lassen und nicht fairtrade und über einen iphone entsprechende Popsongs.horen richtig memphis.weilnAngst und Schrecken der.pfad.zur Gluckselligkeit sind.wie.in Nordkorea oder saudi arabien oder afghanistan oder liberia


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:40 Uhr von Memphis87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lol deine Argumentationskette endet mit einer sehr lächerlichen Frage!

Komm schon das kannst du besser. Was soll diese kindliche Forderung? Und woher weisst du überhaupt das ich in dieser Sache nicht bereits aktiv bin.

Also dein letzter komment ist echt....schlecht.
Kommentar ansehen
21.09.2014 17:42 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wo genau ist dein pfad zur Glückselligkeit gegglückt in der Sowjetunion? In Frankreich des 18 jh? Wer.sind deine Vorbilder? ROBESPIERRE.? ULIANOV!? Die roten Khmer? CHARLES TAYLOR VIELLEICHT ich beurteile.dich anhand der aussagen ich kenne wenig mehr von dir aber viele fakten bezüglich der problematik abseits.von sehr allgemeiner polemik.kam nicht


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 23:31 Uhr von mcdar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser54
-die Deutschen verlieren ihre Zielstrebigkeit und Kraft in ihren "Debattierklubs" und glauben fest an ihre subjektiv-naiven Schein der Demokratie und verunsichern sich gerne selber gegenseitig...wenn man mit Gesetzen und aggressiven Verordnungen und Auflagen eine gesetzliche Gegenwehr unmöglich macht, was soll man denn dann sonst machen?
VIVA LA REVOLUTION! ;) coole Franzosen, köstlich!


[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 23:36 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...nichts gegen Demokratie, aber DDR war auch so ein Schein, der hier im Laufe der Zeit eingetreten ist...
...die Deutschen profilieren sich eher selber als sich auf das wichtigste zu konzentrieren, in ihren "Debattierklubs"...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 09:24 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
McDar eine Revolution glückt in den meisten Fällen dann, wenn die Revolutionäre nicht selbst eigennützigen und willkürlichen Motiven unterliegen.
Die meisten Revolutionen sind genau das: Sei es auf Cuba, in russischen Zarenrreich, in Liberia, in Kambodscha.
Nicht alle Menschen sind nobel und selbstlos.
Viele agieren aus Eigennutz und um die eigene Lage zu verbessern.
Daher ist es auch häufig der Fall, dass wenn man die ,,Bonzen" vertreibt, neue an deren Stelle kommen.
Strugatzkij Brüder haben das sehr treffend in ,,Es ist nicht leicht ein Gott zu sein" beschrieben. Die Problematik, dass wenn man für die gerechte Sache nur Waffen und gute Absichten gibt, es häufig damit endet, dass eine Herrscherkaste durch eine andere ersetzt wird.
Der blutige Kreislauf, der sich in vielen afrikanischen Ländern zu sehen ist. Ein Diktator wird entmachtet, der nächste kommt an die Macht.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 11:06 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Patreo
-das Problem der "Revolutionen" die du erwähnst ist, das diese von radikalen Interessengruppen gesponsert und eingeleitet und die Menschen und ihre Not nur dafür ausgenutzt wurden...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
22.09.2014 11:44 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...ist es nicht so, dass nur eine aggressive, menschenfeindliche und willkürliche Politik die Menschen in radikale Lager zwingt? Hier wurde ganz klar ein Zeichen gesetzt, nur peinlich, dass es sogar anno 2014 soweit kommen muss...so ist es wenn Politik total versagt, nur leider wird sie heutzutage nicht dafür belangt, sondern, die Politiker werden dann sogar noch belohnt...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?