21.09.14 12:26 Uhr
 244
 

Sindelfingen: Frau fährt unter Drogeneinfluss auf die Gegenfahrbahn

Am Samstagmorgen fuhr eine 29-jährige Frau mit ihrem Auto einige Male in die Leitplanken und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort wäre es beinahe zu einem Unfall mit einem anderen Auto gekommen.

Das fiel auch einer Polizeibesatzung auf. Diese stoppten dann die 29-jährige Autofahrerin.

Nach Angaben der Polizei hatte die Frau Drogen konsumiert. Ihr Führerschein wurde erst einmal einkassiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Drogeneinfluss, Sindelfingen
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2014 13:00 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ups...Arcor, das gibt´s noch? ;)
Kommentar ansehen
21.09.2014 14:44 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Alk trinkt und Drogen einwirft , sollte in der Zeit der Wirkung den Autoschlüssel wegwerfen !
Kommentar ansehen
21.09.2014 23:54 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Alk macht´s möglicht...
Kommentar ansehen
22.09.2014 01:16 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Drogen braucht man für sowas?
Ist der ne Engelstrompete ins Bier gefallen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?