21.09.14 11:17 Uhr
 2.000
 

Iran: Tanzvideo zu Pharells "Happy" aufgetaucht - 91 Peitschenhiebe auf Bewährung

Im Iran tauchte ein Video auf, in dem Männer und unverschleierte Frauen zu Pharells Lied "Happy" tanzten.

Die Tänzer sind zu 91 Peitschenhieben und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Ob die Verurteilten in Berufung gehen, ist ungewiss, ihr Anwalt sei froh, dass die Strafen zur Bewährung ausgesetzt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: der_trompete
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Bewährung, Peitschenhiebe, Happy
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2014 11:17 Uhr von der_trompete
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Das die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde ist würde wie ich vermuten in dieser Kultur als vergleichsweise modernes Urteil angesehen werden. So geht die Schere in der Welt auseinander zwischen Ost und West.

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:33 Uhr von WasZumGeier
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was? Keine Hinrichtung? Na im Iran kann man bei sowas ja von Glück reden.
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:39 Uhr von Gierin
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn schon hätte Pharell mindestens 200 Peitschenhiebe unbedingt verdient für dieses nervige Lied!
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:47 Uhr von Bokaj
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:52 Uhr von architeutes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Für immer und ewig lassen sich solche unsinnigen Gesetze nicht aufrecht erhalten.
Ich hoffe die alten Säcke sind bald in der Urne ,und die Bürger können mal ein wenig Freude im Leben haben,
Kommentar ansehen
21.09.2014 12:10 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich immer wieder aufs neue fasziniert ist daß es Leute gibt die so dämlich sind und sowas in einem solchen Land veranstalten. Ich wohne nicht dort und selbst ich weiß das sowas übel ausgehen kann.
Kommentar ansehen
21.09.2014 12:37 Uhr von Sirigis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm vielleicht hatten die Richter ja ein Einsehen, da derartige Videos auch z.B. in Marokko, Algerien, Abu Dhabi, also in Ländern mit einem extrem hohen Anteil an Muslimen (hier allerdings Sunniten) produziert wurden, und soweit mir bekannt ist, die Jugendlichen dafür nicht gestraft wurden. Nur so eine Vermutung von mir.
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:05 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie in der Steinzeit....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?