21.09.14 10:29 Uhr
 5.564
 

Münster: 24-Jähriger begeht Suizid - Zuvor brachte er seine Ex-Freundin um

In Münster hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag eine schlimme Bluttat ereignet.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 24-jähriger Mann seine 16 Jahre alte Ex-Freundin mit Messerstichen so schwer verletzt, dass sie kurze Zeit später verstarb. Dann türmte der Täter mit einen Fahrrad.

Später wurde der Mörder dann von Passanten schwer verletzt auf dem Parkplatz des Cineplex-Parkhaus entdeckt. Er starb auf dem Transport ins Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann vom Dach des Parkhauses gesprungen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Münster, Freundin, Suizid
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osnabrück: Mann wegen sexuellem Missbrauch an 122 Kinder angeklagt
München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2014 11:20 Uhr von Holzmichel
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:38 Uhr von Azureon
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
"Krimineller Krawallo, auf Gewalt und grenzenlose Dummheit gebürstet.
Warum kann das JUNGE VOLK Probleme in immer mehr Fällen nicht einfach friedlich verbal klären? "

Weil viele Blagen heutzutage von Konfliktbewältigung 0 Peil haben. Und ja, in dem Fall hat die Erziehung versagt.
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:56 Uhr von fox.news
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
was für ein Bastard der Messerstecher ist!

beim Lesen solcher Geschichten hoffe ich immer, daß es wirklich eine Hölle gibt und dieser Typ daran schmorrt.
Kommentar ansehen
21.09.2014 11:59 Uhr von langweiler48
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es kann niemals etwas vorfallen, dass man das Recht hat dem Anderen das Leben z nehmen. Wenn es zur Eskalation kommt, dann ganz bestimmt nicht von heute auf Morgen. So etwas baut sich auf und dem kann man letztendlich mit einer Trennung entgegenkommen.
Kommentar ansehen
21.09.2014 12:06 Uhr von Schnulli007
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ XNewserX : Da kann man ja von Glück reden, dass bei Dir scheinbar doch noch ein kleiner Funken Resthirn funktioniert.
Man bringt keinen Menschen um, weil er sich von einem getrennt hat.
Kommentar ansehen
21.09.2014 12:47 Uhr von Retrobyte
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ihr immer mit "die heutige Jugend" bzw, "Das junge Volk"
Was soll der Mist?
Blendet ihr die News mit "Familienvater tötet Kind", "Rentner prostituiert Minderjährige", "Mann tötet Ehefrau" und so weiter einfach aus?

Das hat doch nichts mit dem Alter zutun ob
man geistig noch alle Latten am Zaun hat.
Kommentar ansehen
21.09.2014 14:30 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ein 24 jähriger mit ner 16 jährigen


kwt
Kommentar ansehen
21.09.2014 14:57 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
"was für ein Bastard der Messerstecher ist!"

Woher willst du denn wissen ob er ein uneheliches Kind und/oder ein Mischlingshund ist?

Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen.
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:00 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Anna77

Die beiden haben KEINEN gemeinsamen Selbstmord begangen.

Er hat seine Ex umgebracht....

Da würde ich nicht von " Wahre Liebe " sprechen....
Kommentar ansehen
21.09.2014 18:14 Uhr von fox.news
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@El-Diablo
"ein 24 jähriger mit ner 16 jährigen"

vor allem wäre die Frage interessant: wenn sie seine "Ex" ist, wie lange ist das ganze denn dann schon her bzw. lief es?

16/24 klingt ja vielleicht noch gerade so okay, aber 14/22 meines Erachtens nicht mehr
Kommentar ansehen
21.09.2014 19:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ XNewserX / Prime.ra
Verstehen kann ich die Ex in der Hinsicht, dass sie sich von ihm getrennt hat. Nicht verstehen kann ich, dass sie sich überhaupt mit ihm eingelassen hat.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Osnabrück: Mann wegen sexuellem Missbrauch an 122 Kinder angeklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?