20.09.14 17:55 Uhr
 2.176
 

Russland: Stahl-Gigant Mechel ist wohl pleite

Der russische Stahlkonzern Mechel steht wohl kurz vor dem Aus. Der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew äußerte, dass eine Insolvenz des Unternehmens kaum noch zu vermeiden sei.

"Es ist sehr schwierig, eine andere vernünftige Lösung vorzuschlagen. Wir sollten uns wahrscheinlich den Tatsachen stellen - wenn eine Firma bankrott ist, sollte dies auch offiziell festgestellt werden", so Uljukajew am heutigen Samstag.

Mechel, dem auch der Voestalpine Stahlhandel gehört, hat einen Schuldenberg in Höhe von sieben Milliarden Euro angehäuft. Zuletzt plante das Unternehmen noch die österreichische Stahlhandelstochter zu veräußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Pleite, Stahl
Quelle: wirtschaftsblatt.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2014 18:03 Uhr von ar1234
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ein Stahlunternehmen Pleite geht ists zwar scheiße für die Regionen, wo es ansässig ist, doch ansonsten ists kein Weltuntergang. Stahlunternehmen gibts zuhauf und so viele Arbeitsplätze bieten diese heutzutage eh nicht mehr an. Zudem stehen die Chancen nicht schlecht, dass andere Firmen einige der Standorte aufkaufen und weiter betreiben werden.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
20.09.2014 20:10 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Tja gegen Chinapreise kann selbst der gemeine* Russe nichts mehr anhaben.

*) Siehe dritten Absatz: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.09.2014 20:52 Uhr von shadow#
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das erste europäische Unternehmen, dass durch die dummen dummen Sanktionen gegen Russland unverschuldet dahingerafft wurde!!!1111einseinself!
Ach Moment, warte... Hey Borgir, heute zufällig die falsche Seite offen gehabt?
Kommentar ansehen
21.09.2014 16:14 Uhr von d4rk1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Periodisch, wie dumm und beschränkt du doch bist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Laut Gutachter hatte Beate Zschäpe beide Männer "im Griff"
Linke dagegen, NPD staatliche Finanzhilfen zu streichen
Fußball: Dimitri Payet will Verein erpressen und droht mit Eigen-Verletzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?