20.09.14 17:14 Uhr
 141
 

Ebola-Epidemie: Bundeswehr startet Luftbrücke

Die Bundeswehr möchte zusammen mit der französischen Regierung eine Luftbrücke nach Westafrika errichten.

Täglich sollen vier Transall Maschinen zwischen Dakar und Liberia, Guinea und Sierra Leone pendeln, um die Region mit Hilfsgütern zu versorgen.

Bisher hat die Epidemie 2.600 Menschen das Leben gekostet, die Gewalt eskaliert in Guinea und in Sierra Leone dürfen die Menschen nicht das Haus verlassen. Viele Afrikaner glauben weiter nicht an die Seuche und sind weiter verängstigt wegen den Menschen in den Schutzanzügen.


WebReporter: der_trompete
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Epidemie, Ebola, Luftbrücke
Quelle: stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2014 11:48 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dome hieß es vom Stern .es.seien 5000 menschen ansonsten nicht alle.Medien ineinen Topf werfen. Twitter, eine Dr Arbeit über Hepatitis C und Die Bravo und Georg Orwells 1984 SIND AUCH MEDIEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?