20.09.14 15:02 Uhr
 668
 

Formel 1: Funksprüche über Spritverbrauch und Bremsverschleiß jetzt doch erlaubt

In der Formel 1 waren kürzlich Funksprüche vom Weltverband FIA mit verschärfte Regeln belegt worden (ShortNews berichtete).

In Singapur kam es deshalb zu einer Diskussion zwischen dem Sicherheitsdelegierten Charlie Whiting und den Rennställen.

Am Ende einigte man sich darauf, dass die neuen verschärften Regeln aus Sicherheitsgründen außer Kraft gesetzt werden. So dürfen die F-1-Piloten jetzt doch per Funk über Spritverbrauch, den Bremsverschleiß und den Ladezustand der Batterie informiert werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Spritverbrauch
Quelle: morgenweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2014 16:58 Uhr von Tuvok_
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die Formel 1 wird immer mehr zur Lachnummer... erst Staubsauger Sound bei den Motoren und die ewige Regelwut mitten in der Saison.
Kommentar ansehen
21.09.2014 04:46 Uhr von Botlike
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte man das nicht einfach umgehen können, indem man im Armaturenbrett eine Tankanzeige und ein Voltmeter eingebaut hätte? Ich weiß, sehr futuristische Idee, aber wer nicht wagt... Ich prophezeie euch, in 10 Jahren hat das jedes Auto auf der Straße!

[ nachträglich editiert von Botlike ]
Kommentar ansehen
21.09.2014 05:25 Uhr von advicer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn man einen F1 nicht von einem VW Up unterscheiden kann, sollte man sich überlegen ob man unbedingt seinen Senf dazu geben muss.
Kommentar ansehen
21.09.2014 10:01 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Verbot der Funksprüche ist sowieso doch der reinste Schwachsinn, wenn nur gewisse Funksprüche verboten werden. Solang Funksprüche erlaubt sind, wird man Informationen übertragen. Nur wird man die eigentlich verbotenen Anweisungen dann nicht mehr im Klartext übermitteln, sondern codiert. Vermeintlich harmlose Wörter oder Sätze haben dann eben eine bestimmte Bedeutung, deren Bedeutung dem Fahrer natürlich bekannt sind.

Es wird so kommen. Darauf würde ich jeden Cent wetten!
Kommentar ansehen
21.09.2014 14:16 Uhr von Botlike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@advicer (sollte das nicht eigentlich "advisor" heißen?):

Dann erkläre du allwissender F1-Gott mal, warum man dem Fahrer besser seinen Kraftstoffverbrauch verschweigen sollte...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?