20.09.14 14:58 Uhr
 292
 

Foxconn-Mitarbeiter muss ins Gefängnis - Er schmuggelte iPhone-6-Teile

Ein Mitarbeiter des chinesischen Unternehmen Foxconn wurde bereits Anfang diesen Monats festgenommen, weil er unter anderem Einzelteile aus der Fertigung des neuen iPhone 6 geschmuggelt hat.

Er verkaufte die Teile nach ersten Angaben für Geld, sodass bereits vor dem öffentlichen Verkauf Fotos des neuen Smartphones auftauchten.

Damit hat Apple ein ernst zu nehmendes Problem, da immer wieder Details und Fotos über Produkte an die Öffentlichkeit geraten, bevor sie offiziell verkauft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, iPhone, Mitarbeiter, iPhone 6, Foxconn
Quelle: curved.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?