20.09.14 10:18 Uhr
 1.061
 

93000 Temposünder wurden beim zweiten "Blitzmarathon" erwischt

Beim zweiten bundesweit durchgeführten "Blitzmarathon" gab es mehr Temposünder als beim ersten "Blitzmarathon".

Das Innenministerium von NRW teilte mit, das man bundesweit bei drei Millionen kontrollierten Autos 93000 Temposünder erwischt hat. Beim ersten "Blitzmarathon" im vergangenen Jahr gab es 83000 Temposünder.

Demnach haben sich 97 Prozent der Autofahrer an die Geschwindigkeiten gehalten. "Damit sind wir sehr zufrieden. Wir wollen die Köpfe der Menschen erreichen und nicht ihr Portemonnaie", erklärte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Temposünder, Ralf Jäger, Blitzmarathon
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2014 10:29 Uhr von Bewerter
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Wegelagerer!
Kommentar ansehen
20.09.2014 10:51 Uhr von Rechtschreiber
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Was regen sich denn alle auf? Es wurde vorher angesagt - lange Zeit vorher sogar. Es wurden die Stellen, an denen geblitzt wurde, ganz offiziell mitgeteilt. Jeder weiß, dass er mit besonders vielen Kontrollen zu rechnen hat.

Und DENNOCH ist jeder 30ste deutlich zu schnell (die Geräte blitzen ja nicht schon bei 1km/h zu viel) und das auch noch, obwohl die Fahrzeugtachometer im Schnitt 5km/h zu wenig anzeigen.

Wie soll man da noch Mitleid haben? Erwischt hat es nur die Unverbesserlichen und die können meiner Meinung nach gar nicht genug blechen!
Kommentar ansehen
20.09.2014 11:06 Uhr von Rechtschreiber
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Hansebanger: Du wirst lachen, aber genau dass war beim diesjährigen Marathon der Schwerpunkt.
Kommentar ansehen
20.09.2014 11:20 Uhr von Djerun
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
bei uns hat man an einer 2spurigen bundesstraße geblitzt, die morgens 6uhr von schulkindern nur so überrannt wird
Kommentar ansehen
20.09.2014 11:22 Uhr von Phyra
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
"dann hätten die Pisser einfach nicht abkassieren sollen, sondern einfach nur was gesagt. "
ja, genau, weil das ja auch garnicht ovm großteil der raser ignoriert werden wuerde :D
lächerliche aussage, wahrscheinlich bist du auch einer von den potentiellen mördern, die permanent zu schnell fahren und sich dabei auch noch im recht fuehlen.
Kommentar ansehen
20.09.2014 14:27 Uhr von Shifter
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
moderne wegelagerei
Kommentar ansehen
20.09.2014 17:16 Uhr von der_trompete
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Übel! :O Die haben das ganze Geld garnicht verdient :O
Kommentar ansehen
20.09.2014 18:23 Uhr von Sonny61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die jenigen die sich an so einem angekündigtem Tag erwischen lassen, müßten glatt das doppelte zahlen. Wie blöd kann man nur sein!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
20.09.2014 20:42 Uhr von generalviper
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Und wieder das Mimimi mit Abzocke. Ganz simple Lösung, haltet euch einfach an die Vorschriften. Nur weil ihr denkt ein Verbot in diesem Punkt ist Schwachsinn heißt das nicht dass es für euch nicht gilt. Wenn sich jeder an die Regeln hält werdet ihr auch nicht abgezockt und die Abzocker verdienen nichts. "

Jaja. Ich fahre beruflich jeden Tag zwischen 100 - 200 km im Ruhrgebiet hin und her. Auf 80 % der Hauptstrassen gibt es genau 2 Geschwindigkeiten: Stop and go, oder 65 km / h. Die Leute die exakt 50 - 55 km / h fahren kann man an einer Hand abzählen.

Selbst in den meisten 30er Zonen wird im Schnitt 45 - 55 gefahren. Einzig an Schulen, Kindergärten oder Altersheimen fahren die meisten Leute wirklich vorsichtig.

Und ganz ehrlich, Vielfahrer haben ihr Fahrzeug bei 65 km / h wahrscheinlich besser unter Kontrolle, als die Mutter / der Vater, der sein Auto nur für das Einkaufen und kutschieren der Kinder bewegt. Da fehlt nicht nur die Erfahrung, sondern auch die Routine. Zudem sind diese Menschen beim Autofahren meistens noch nervös, und abgelenkt durch die Kinder auf dem Rücksitz.

Und mir soll um 5 Uhr morgens auf einer 2 spurigen und beleuchteten Bundesstrasse auch niemand was von Menschen erzählen, die mir ganz urplötzlich vor das Auto laufen.
Kommentar ansehen
20.09.2014 20:43 Uhr von Sawmurai
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@lamor200:
Ganz einfach. Das Geld muss in den Staat, damit es nochmal doppelt weh tut. Wer hätte schon ein schlechtes Gewissen, wenn er mit 30 km/h zu schnell "nur spenden" würde?
Kommentar ansehen
20.09.2014 21:59 Uhr von Driver91
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Haben die nichts besseres zu tun als uns Arbeiter zu kontrollieren? Die sollen sich mal auf die richtigen Verbrechen konzentrieren!
Kommentar ansehen
20.09.2014 23:16 Uhr von Slaydom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@driver
Kamikaze Fahrer sind potentielle Mörder. Auszug aus einem Artikel zum Blitzmarathon
Er war mit Tempo 238 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer unterwegs.
Tempo Überschreitungen über 30kmh sind keine Seltenheit gewesen unter den geblitzten.
Kommentar ansehen
25.09.2014 08:14 Uhr von easyonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem man gelernt hat das die Polizei es ernst meint, ignoriert man eine solche News nicht mehr und hällt sich für 24h an die Geschwindigkeit.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?