19.09.14 18:09 Uhr
 706
 

Gratis anspielen: Demo zu "Super Smash Bros." erhältlich

Anfang Oktober erscheint das Prügelspiel "Super Smash Bros.". Wer so lange nicht warten will, um den Nintendo-Titel spielen zu können, sollte sich die neu erschienene Demo nicht entgehen lassen.

Nintendo hat eine Demo zu "Super Smash Bros." veröffentlicht. Diese kann man sich kostenlos auf seinen Nintendo 2DS oder 3DS herunterladen. Sie bietet einen guten Einblick in die Vollversion.

Die Probierversion bietet eine Arena. In dieser kann man 30 Kämpfe mit bis zu drei Gegnern austragen, danach aber endet die Demo.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Demo, Super Smash Bros.
Quelle: spielesnacks.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So würde ein "Super Smash Bros."-Game aus der Ego-Perspektive aussehen
Versteckte Charaktere in "Super Smash Bros." enthüllt
Ungewollte Riesen in "Super Smash Bros."

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 20:19 Uhr von Kennyisalive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warnung - durch die schnellen und harten Bewegungen bei "Super Smash Bros." auf dem 3DS kann es dazu kommen, dass die Tasten beschädigt werden.

http://www.polygon.com/...
Kommentar ansehen
20.09.2014 03:20 Uhr von Retrobyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also meinem 3DS geht´s gut.
Frage mich wirklich wie extrem man mit seinen Gerätschaften umgeht, damit diese so auseinander fallen.
Kommentar ansehen
20.09.2014 03:44 Uhr von Retrobyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider zu spät dem Link von Kennyisalive gefolgt, konnte nicht mehr editieren.

http://goo.gl/...

Man schaue sich doch mal dieses Bild an.
Der 3DS ist dreckig, verschmiert, zerkratzt und anderweitig extrem abgenutzt
Das D-Pad sieht aus, als hätte er versucht darauf rumzubeißen.
Das zeigt doch zuallererst einmal auf, dass der Besitzer allgemein nicht gut mit seiner Elektronik umgeht.
Das sich die Kappe des Analogsticks auch noch löst, war bei dieser Handhabung absehbar.

Bedingt durch die Tatsache, dass die Demo gewiss schon von mehreren tausend Personen angespielt wurde, sich allerdings nur bei einem verschwindend kleinen Anteil der Stick gelöst hat, lässt darauf schließen, dass der Fehler wohl eher beim exzessiven Spielerverhalten zu finden ist.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So würde ein "Super Smash Bros."-Game aus der Ego-Perspektive aussehen
Versteckte Charaktere in "Super Smash Bros." enthüllt
Ungewollte Riesen in "Super Smash Bros."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?