19.09.14 16:47 Uhr
 498
 

In Deutschland erleiden ca. 10.000 Menschen pro Jahr eine Stimmbandlähmung

Laut Markus Hess, Direktor der Phoniatrie des Universitätsklinikums in Hamburg, erleiden pro Jahr gut 10.000 Menschen eine Stimmbandlähmung, oder auch Rekurrensparese. Dabei ist eines oder auch beide Stimmlippen, umgangssprachlich Stimmbänder, gelähmt.

Oftmals passiert eine solche Stimmbandlähmung nach Operationen am Herzen oder der Aorta, aber auch bei Schilddrüsen-Operationen. Der Nervus recurrens, welcher für die Steuerung der Stimmbänder verantwortlich ist, sitzt an der Hauptschlagader des Herzens.

Diese Lähmung kann aber auch durch andere Krankheiten ausgelöst werden, wie etwa bei Google-Gründer Larry Page. Hier waren zwei Erkältungen die Ursache. Bei dem Großteil der Betroffenen kann diese Lähmung aber gut und schnell behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Jahr, Stimmband
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck