19.09.14 15:14 Uhr
 139
 

Syrien: USA will Rebellen mit Waffen und Ausbildung finanzieren

Die USA möchte im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) die Rebellen in Syrien mit Waffen und Ausbildung unterstützen.

Moderate syrische Rebellen sollen laut dem Repräsentantenhaus mit bis zu 500 Millionen Dollar unterstützt werden.

Die extremistischen Rebellen haben in Syrien und Irak große Landstriche erobert. Die Unterstützung der moderaten Rebellen war eine Bitte von Präsident Barack Obama an den US-Kongress. Die gemäßigten Rebellen kämpfen sowohl gegen die extremistischen Rebellen als auch gegen Truppen von Präsident Assad


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: famir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Syrien, Rebellen, Ausbildung
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 15:37 Uhr von architeutes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Warum bekämpft die USA die IS wenn sie Assad stürzen wollen ,da wäre es einfacher nichts zu tun.

edit.Das passt alles vorne und hinten nicht zueinander.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
19.09.2014 15:57 Uhr von yeah87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na Waffen lieferten sie schon vorher an die Rebellen in Syrien nun halt offiziell im großen Stiel
Kommentar ansehen
19.09.2014 16:25 Uhr von architeutes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der einfache Mann fürchtet sich vor der IS genauso wie vor der Geheimpolizei oder der Armee, für ihn stellt sich die Frage gar nicht was gut oder schlecht ist.
Er wird sich nie mit Begeisterung gegen die IS oder sonstwas stellen ,er weis doch genau das es danach noch schlimmer werden kann.
Jetzt ein paar Rebellen eine Waffe in die Hand zu drücken und zu glauben das funktioniert ist reines Wunschdenken.
Noch nicht mal Syrien der Irak,der Iran ,die Kurden,die Türkei sind in der Lage was auf die Beine zu stellen ,und das soll jetzt der Rebell??
Kommentar ansehen
19.09.2014 18:06 Uhr von architeutes
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Seth68
Wenn du doch alles genau weist warum stellst du eine Frage ,beantworte sie doch selber , oder ist das nur heiße Luft ??
Kommentar ansehen
19.09.2014 18:23 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Seth68 die "Hauptstadt" des islamischen Staates ist Raqqa. Sie ist die einzigste Provinzhauptstadt, die Assad kampflos aufgegeben hat- besser gesagt der ISIS ausgehändigt hat.
Kommentar ansehen
19.09.2014 19:52 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache Waffen verkauft..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?