19.09.14 15:06 Uhr
 297
 

Background-Tänzer verklagen Cher wegen angeblichem Rassismus

Drei Background-Tänzer der Popdiva Cher haben die Sängerin verklagt, nachdem sie während einer Tour gekündigt wurden.

Ihrer Ansicht nach geschah dies aus rassistischen Gründen: Zwei der Kläger sind afroamerikanischer Abstammung.

"Diese Vorwürfe sind lächerlich", kommentierte Chers Sprecherin Liz Rosenberg den Vorfall: "Sie könnten nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rassismus, Tänzer, Cher, Background
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2014 22:58 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau. Die sind ja nicht zwischendurch zu Afroamerikanern geworden. Und der Dritte?War der ein Weißer und wurde deswegen entlassen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?