19.09.14 14:53 Uhr
 112
 

Studie: Der größte Antrieb zur Unternehmensgründung ist Frust

Laut einer aktuellen Studie von Forschern der Stanford-Universität gibt es eine hauptsächliche Triebfeder, sich selbstständig zu machen oder ein Unternehmen zu gründen: Frust.

Nicht eine zündende Idee, der Plan eines großen Unternehmens oder Leidenschaft sind also die häufigsten Motivationen, sondern Arbeitnehmer, die in ihrem alten Job ein hohes Frustrationslevel erreicht haben.

"Wenn sie ihren Tante-Emma-Laden an der Straßenecke eröffnen, dann träumen die wenigsten davon, einmal die nächste Walmart-Kette zu leiten", so ein Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Frust, Antrieb, Unternehmensgründung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA