19.09.14 14:51 Uhr
 237
 

Florida: 51-Jähriger erschießt eigene Tochter und seine sechs Enkel

Im US-Bundesstaat Florida ist es zu einem tragischen Familiendrama gekommen, bei dem ein Mann seine Tochter, seine sechs Enkel und sich selbst erschoss.

Nach seinem Mehrfachmord brachte sich der 51-Jährige schließlich auch selbst um, als die Polizei eintraf. Der Mann hatte die Beamten selbst angerufen und gedroht, Menschen umzubringen.

Offenbar befanden sich in dem Haus auch noch andere Personen, die das Massaker überlebten. Die Polizei musste schon öfter zu dem Haus des Täters wegen illegalem Waffenbesitz fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Florida, Enkel
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 19:11 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Polizei musste schon öfter zu dem Haus des Täters wegen illegalem Waffenbesitz fahren. "

Sieht man ja, was es gebracht hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?