19.09.14 14:46 Uhr
 216
 

Joachim Gauck gibt Russland-Besuch eine Absage wegen Bruch des Völkerrechts

Bundespräsident Joachim Gauck hat einem Staatsbesuch in Russland derzeit eine Absage erteilt. Grund dafür seien der Bruch des Völkerrechts und die schlechte Menschenrechts-Situation in Russland. Er verstehe nicht, wie man Russland ernster nehmen könne als die Selbstbestimmung der Ukraine, so Gauck.

"Mir geht es um die Missachtung von Bürgerrechten, von Menschenrechten und um den Bruch des Völkerrechts. Wenn ich nach Russland blicke, dann sehe ich nicht nur die Regierung, sondern auch die Regierten. Ihr Schicksal ist der Grund für meine Kritik am Kreml", so Gauck in einer Rede.

Dabei lobte Gauck das überaus verantwortungsvolle Vorgehen der Bundesregierung in der Krise. Die NATO-Osterweiterung verteidigte er damit, dass auch die Nachbarn ein Recht hätten, dem Bündnis beizutreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Besuch, Absage, Joachim Gauck, Bruch
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 14:46 Uhr von Borgir
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Dann muss man Russland auch das Recht eingestehen, die NATO-Erweiterung nicht gut zu finden und entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen. Das geht halt einfach nur so, denn die NATO wird weiter in den Osten gehen und was man auf Versprechen der NATO geben kann, hat Russland in den letzten Jahren ja gesehen (Stichwort: Keine Ost-Erweiterung der NATO). Ob das, was Merkel tut verantwortungsvoll ist sollte man mal abwarten. Vor allem wem gegenüber das Handeln verantwortungsvoll ist.
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:48 Uhr von einerwirdswissen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was wollte denn der Gauckler dann in Indien?
Der Typ ist enfach nur ne Fehlbesetzung für das Amt.
Erst prellt er die Olympioniken in Russland und jetzt das.
Erbärmlicher Häuchler!!!"
Kommentar ansehen
19.09.2014 15:08 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich erteilt bald mal jemand dem Bundesgauckler eine Absage!
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:45 Uhr von hellboy13
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ geht überhaupt nicht ! Kriegstreiber !
Merkelbübchen ! Yes ich tue es !
Wenn mich jemand fragen sollte kennst Du unseren Bundespresidenten : Nein wir haben keinen!
Kommentar ansehen
19.09.2014 19:21 Uhr von Heureka
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Völkerrecht

In der Tat, im Völkerrecht ist das Selbstbestimmunsrecht verankert, dieses haben die Ostukraine und die Krim wahrgenohmen.

Allein schon die Verschenkung der Krim an die Ukraine wo fast ausschliesslich Russen wohnen war ein Bruch des Völkerrechts.
Dasselbe gilt für die Ostukraine, diese wurde auch von Kommunisten ukrainisiert.
Neurussland gab es schon Jahrhunderte vor der Ostukraine.

Der Westen besteht auf die Zwangukrainisierung die einzelne Kommunisten entschieden haben, ja das hat schon was.

Der soll endlich aufhören uns zu vergauckeln!
Gebt uns den Wullf wieder und verpasst dem Kriegs Pastor einen Maulkorb.

Und die Nordatlantische Terror Organistion (NATO) gehört aufgelöst, ist sowieso nur der verlängerte Arm der Kriegstreiber in den USA.
Kommentar ansehen
20.09.2014 00:04 Uhr von creek1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vor ein paar Tagen hat der verlogene Gauckler noch diesen Sponsor für IS den Scheich aus Quatar empfangen.
Da sieht man welches Geistes Kind dieser Idiot ist.
Kommentar ansehen
20.09.2014 13:00 Uhr von borussenflut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ reist aber ohne Gewissensbisse in die
Polnisch besetzte Zone, wo auf das Völkerrecht
onnaniert wurde.
Da hat der Heuschler keine Gewissensbisse.

Der vertritt sich nur selbst und macht sich dabei
weltweit zum Gespött.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?