19.09.14 14:06 Uhr
 607
 

Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher hat Verständnis für Wladimir Putin

Der ehemalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher hat sich zum Thema Ukraine-Krise geäußert und ein Stopp der Sanktionen gegen Russland gefordert.

Zugleich bat er um Verständnis für das Vorgehen des russischen Präsidenten Wladimir Putins, der nur auf die verbale Aufrüstung des Westens reagiere.

"Ich kann nur immer wieder sagen, Aufrüstung hat oft mit der Aufrüstung der Worte begonnen", so Genscher: "Jedes Volk erwartet Respekt von seinen Nachbarvölkern. Das gilt auch für das russische Volk."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ex, Wladimir Putin, Außenminister, Putin, Verständnis, Hans-Dietrich Genscher
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 14:10 Uhr von Mauzen
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder ein Beweis dafür, dass die Politiker damals noch Politiker waren, und nicht vollkommen nutzlos wie heute.
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:30 Uhr von Big-E305
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
politiker sind heute nur lobbyhuren, wer das nicht checkt dem kann auch nicht mehr geholfen werden. früher war das noch politik, einigermaßen, aber seitdem konzerne so mächtig geworden sind bestimmen sie die politik eines landes mit. was denkt ihr denn wie diese konzerne so gross geworden sind, weil sie sich ab einem gewissen punkt die gesetze kaufen die ihnen es erst ermöglichen so riesig zu werden.
Kommentar ansehen
19.09.2014 15:37 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wahre Worte eines wahren Politikers!
Kommentar ansehen
19.09.2014 16:56 Uhr von homerudi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt!
Kommentar ansehen
21.09.2014 08:31 Uhr von Olington
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genscher hat damals den Russen versprochen das es keine NATO-Osterweiterung geben wird. Es zeugt von Charakter, die aktuelle Situation kritisch zu beurteilen!. Sein Chef damals (Hr. Kohl) hat eigentlich erst den Grundstein für diesen ganzen EU-Wahnsinn gelegt und ihm in Deutschland Tür und Tor geöffnet. Auch er war teil dieses Konstruktes, nun rudert er zurück. Erinnert mich irgendwie ein bisschen an die Büchse der Pandora in Verbindung mit dem Satz: Denn sie wussten nicht was sie tun.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin erklärt: Letzte russische Chemiewaffen wurden nun zerstört
Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?