19.09.14 13:35 Uhr
 3.830
 

Wladimir Putin droht ukrainischem Präsident mit Einmarsch in Bukarest oder Warschau

Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Zuge eines Gesprächs mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko mit dem Einmarsch in Riga, Tallin oder Warschau gedroht. Dies berichtete die "Süddeutsche Zeitung".

"Wenn ich wollte, könnten russische Truppen in zwei Tagen nicht nur in Kiew, sondern auch in Riga, Vilnius, Tallinn, Warschau oder Bukarest sein", so die angebliche Aussage Putins gegenüber Poroschenko.

Zuvor schon hatte Putin gegenüber dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso geäußert, dass er Kiew innerhalb von zwei Wochen einnehmen könnte wenn er nur wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Wladimir Putin, Putin, Warschau, Einmarsch, Bukarest
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 13:35 Uhr von Borgir
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
Kann man glauben, muss man nicht. Und dass er Kiew in zwei Wochen nehmen könnte steht wohl außer Frage.
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:01 Uhr von architeutes
 
+13 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:06 Uhr von Holzmichel
 
+11 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:08 Uhr von r3vzone
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:12 Uhr von Biblio
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
"Eine sachliche Information, -deren Wahrheitsgehalt ohne Zweifel ist- ist doch keine Drohung,"

Erklär das mal den Menschen, deren Aktionen von Angst geleitet sind ^^
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:13 Uhr von silent_warior
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
+++ aktuelle News +++ News +++ aktuelle News +++

Angela Merkel hat >angeblich< gesagt dass sie mit dem Ars*h Fliegen fangen kann und gleichzeitig ein Lied von Avril Lavigne pupsen kann.


Mal ganz ehrlich, er könnte sonst was machen, sogar seine 4000 Nuklearen Multi-Cluster Raketen abfeuern und es quasi regnen lassen ... dagegen hilft auch keine Raketenabwehr der Welt.

Er macht es aber nicht da er nicht der Psychopath ist den die Medien uns so schön anpreisen.
Kommentar ansehen
19.09.2014 14:52 Uhr von borussenflut
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Alles Hirngespinste und Propaganda.
Die USA als auch die Welt weiß eh, das Russland so in Warschau eiinmarschieren könnte,
ohne das die NATO es verhindern kann.

Wozu also noch drohen ?

Das erinnert alles sehr stark an die US Propaganda
vor dem Irak-Krieg, wo alles erstunken und erlogen war.
Kommentar ansehen
19.09.2014 15:49 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Diese verfluchten deutschen Leitmedien - allesamt Huren der anglo-amerikanischen Achse !!! Ich bin es leid, mir jeden Tag aufs neue diesen Müll reinziehen zu müssen:

Dieser Auszug aus "Die Anstalt" sagt alles:
https://www.youtube.com/...

Kein weiterer Kommentar von mir zu diesem gequirlten Schwachsinn!
Kommentar ansehen
19.09.2014 15:57 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ ROBAKYE

"Diese verfluchten deutschen Leitmedien - allesamt Huren der anglo-amerikanischen Achse !!! Ich bin es leid, mir jeden Tag aufs neue diesen Müll reinziehen zu müssen:"

Aber wenn russische Staatsmedien, Lügen verbreiten, erwiesener Maßen, stört Sie das überhaupt nicht.

Immer interessant das nie die gesamte Sendung verlinkt wird, immer nur der Teil der einem dient. Natürlich nur der Teil der einem dient, weil der Rest, diese Argumentation nicht stützt, sondern im Sande versinken lässt.

Nebenbei, Ihnen ist klar es sich hier um eine Satiresendung handelt?
Kommentar ansehen
19.09.2014 16:01 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2014 16:04 Uhr von einerwirdswissen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ist jemanden aufgefallen,dass es um ein älteres Gespräch zwischen Putin und Schokoladenbombe handelt.
Dazu wurde es aus dem Zusammenhang gerissen.
Als es darum ging,ob Russland die Ostukrainer unterstützt, sagte Putin: Wenn ich wollte dann könnte ich.....also warum soll ich die Seperatisten unterstützen,wenn es anders viel schneller geht.
Das Gespräch fand übrigenz vor über zwei Wochen statt.
Kommentar ansehen
19.09.2014 16:21 Uhr von ManiacDj
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aussage ist schon ewig her und darüber wurde schon mal berichtet. Nu wirds noch mal aufgewärmt und noch was dramatischer hingestellt.
Scheiß Kriegshetze
Kommentar ansehen
19.09.2014 16:43 Uhr von Gorli
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:01 Uhr von homerudi
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Putin sagte mir auch: Wenn er wollte, könnte er bei den nächsten Wahlen in Deutschland Bundeskanzler werden. Ich denke, ich werde ihn wählen gehen!
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:26 Uhr von turmfalke
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wer soll das wieder rausgefunden haben,die amerikanischen Provokateure? Wenn Putin von allen Seiten für Nichts und wieder Nichts beschuldigt wird, ist klar das ihm irgendwann der Kragen platzt. Und wenn ich höre er hat die Krim anektiert dann geht mir das Messer auf, die Menschen auf der Krim haben gewählt und das demokratisch,es war der Wille der Krimbewohner. Das ist aber der westlichen Welt ein Fremdwort und so klar wie das Amen in der Kirche! Amerika kann nur Krieg führen wenn ein Natoland angegriffen wird und deshalb jetzt diese Lüge, Nachrichten aus der Ukraine glaubt ja keiner mehr,jedenfalls kein normaler Bürger.
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:36 Uhr von Jens002
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer nicht für uns ist, ist gegen uns" Diese Aussage kam von einem US-Präsidenten als ein deutscher Kanzler nicht in den Irak wollte.

Sind wir jetzt mit den USA verfeindet oder was.

Selbst wenn diese Aussage stimmt, wäre es wichtig in welchen Zusammenhang das gesagt wurde.
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:48 Uhr von HeltEnig
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ach herjeh: Morgen sagt er sicher er ist in 48 Stunden in New York.

Jeder Furz den er abläßt wird gierig von euch Medien aufgefangen, mal ganz ehrlich wird das nicht langsam mal langweilig?
Kommentar ansehen
19.09.2014 19:16 Uhr von denksport
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Russland könnte auch EU-Mitglied werden, wenn es denn wollte^^
Kommentar ansehen
19.09.2014 20:06 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte "Borgir" les wieder DWN!

Wenn ich "wollte" und "drohen", dass sind zwei verschiedene paar Schuhe.

Als Autor so was einfach nachzuplappern ist schon schräg und wirkt mir eher wie fünf gegen Willi. Vermutlicherweise saß da grad einer vorm Rechner und sagte sich: "Ich muss mich beeilen, sonst schreibt´s noch jemand anders"

Ich für meinen Teil würde mich schämen so was weiterzuverbreiten. Zeigt es doch, dass man den Unterschied zwischen einer Tatsache und einer Drohung nicht kapiert hat.
Kommentar ansehen
19.09.2014 20:43 Uhr von ralf.h1974
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Soso, Poro und Barri sagen na das ist ja schonmal was. Die zwei größten Trolle Europas. Wer es glaubt was die Zwei quatschen.
Poro, Chef der Ukraine ein Land gespickt mit Nazis, nicht nur an der Front sondern auch in der Regierung. Mal einen unabhängigen Einblick in die Zustände.

http://www.neopresse.com/...

Thema Meinungsfreiheit:

http://www.youtube.com/...

Der Fernsehmensch hat eine Ansprache von Putin übertragen, das Bedeutet sanftes Überreden zum Rücktritt durch Regierungsmitglieder. Zöpfchen gehört zur Regierung.
Kommentar ansehen
19.09.2014 20:59 Uhr von ralf.h1974
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut man mal auf historische Karten Europas, fällt auf einen Staat Ukraine gab es nie.

http://www.euratlas.net/...

War alles Russisch, teilweise Polnisch oder im Osmanischen Reich. Die Krim ist Russisch genau wie die Gebiete wo die Separatisten sind und noch einiges mehr.

[ nachträglich editiert von ralf.h1974 ]
Kommentar ansehen
19.09.2014 21:56 Uhr von Stoersender
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gähn...langsam gehen Poroschenko wohl die Witze aus, er wiederholt schon die abgeschmackten Witze nichtgewählter EU-Lobbyisten.
Nichtsdestotrotz geht jedem Chefredakteur der deutschen Qualitätsmedien sicher gerade einer ab - allen anderen Verantwortlichen der US-treuen Staatsmedien wahrscheinlich auch. Neue Munition für die Propagandaschnellfeuergeschütze Marke "wahrheitsbrechende" Verdummungsmunition. Flintenuschi wird sicher gleich die Generalmobilmachung ausrufen und der Gaukler wird sagen: "Gott will, daß wir den russischen Untermenschen mal wieder zeigen, wo der Hammer hängt !"

...also Nichts neues aus der Anstalt...
Kommentar ansehen
20.09.2014 00:18 Uhr von MurrayXVII
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er das so gesagt hätte wollte er nur ausdrücken dass er in kurzer Zeit alles platt machen könnte was sich gegen ihn stellt aber im Gegensatz zu anderen Führungspersönlichkeiten lässt er nicht sinnlos alles abballern was nicht nach seiner Pfeife tanzt.

Auch wenn ihm immer alle Wahnsinn und sonst was nachsagen ist er immernoch besonnener als die USA deren Regierung an seiner Stelle die Ukraine schon komplett annektiert hätten nachdem sie alles so gedreht hätte dass es zum Wohle der Menschheit ist.
Kommentar ansehen
20.09.2014 10:29 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Der ´Süddeutschen Zeitung´ wurde die Aufnahme des informellen Gesprächs zwischen Barroso und Poroschenko offensichtlich mit Unterstützung der deutschen Behörden zugespielt." (benjaminx)
Wann wird es bloß endlich veröffentlicht. Es gab ja auch ein Gespräch zwischen Barroso und Putin. Und das ist bisher nicht veröffentlicht worden.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
20.09.2014 11:31 Uhr von Monika3
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Gabs hier nicht so Schreiberlinge die meinten NATO und Amis seien voll überflüssig? Möchte die blöden Gesichter sehen wenn russische Truppen einmarschieren würden.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?