19.09.14 12:52 Uhr
 350
 

Dortmund: Seniorin wird von Handtaschenräuber mehrere Meter mitgeschleift

Am Nachmittag des Dienstag wurde einer 73-jährige Rentnerin von einem Räuber die Handtasche entrissen. Da die alte Dame jedoch die Tasche nicht los ließ, wurde sie einige Meter mitgeschleift.

Ein Polizist außer Dienst hörte die Hilferufe der alten Dame und schritt ein. Er stellte dem Räuber, welcher sich aus dem Staub machen wollte, ein Bein. Doch der Täter konnte aufstehen und wegrennen. Doch die Flucht dauerte nicht lange.

Der Räuber lief genau in die Arme eines Mitarbeiters einer Sicherheitsfirma, der die Situation richtig interpretiert hatte. Der Mann stoppte den 30-jährigen Täter mit Hilfe des anderen Mannes bis die Polizei eintraf. Die Rentnerin wurde leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Rentner, Räuber
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2014 13:21 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
*hust* Rotationseuropäer *hust* Wetten dass ?
Kommentar ansehen
19.09.2014 13:57 Uhr von Knutscher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kampf um Renditen wird immer härter ........
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ hatte wohl einben verdammt schlechten Tag.

Nicht nur, dass das Opfer nicht ganz so wehrlos war wie erwartet. Nein, in der Gegend wimmelte es nur so von Sicherheitspersonal.
Kommentar ansehen
19.09.2014 17:56 Uhr von holzhupe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
SparkyHam ist sehr sehr dumm.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?