17.09.14 21:12 Uhr
 236
 

Ausbildung der Peschmerga: Freitag reisen sieben Bundeswehrsoldaten in den Irak

Am kommenden Freitag werden sechs Fallschirmjäger und ein Sanitäter für die Waffeneinweisung der Peschmerga-Kämpfer in den Irak fliegen. Die Ausbilder werden die kurdischen Soldaten in der Bedienung von Pistolen, Maschinengewehren und Panzerfäusten ausbilden.

Die Ausbildung der Kämpfer an dem modernen Panzerabwehrraketen "Milan" wird in Deutschland in der Infanterieschule Hammelburg in Bayern stattfinden (ShortNews berichtete). In wenigen Tagen wird die erste Waffenlieferung für den Kampf gegen den IS an die Peschmerga stattfinden.

Insgesamt werden 500 der "Milan"-Raketen, 16.000 Gewehre und mehrere Millionen Schuss Munition in den Irak geliefert. Gleichzeitig berichtet die arabische Tageszeitung "Al-Sharq al-Awsat", dass mehrere arabische Staaten ebenso wie die USA Luftangriffe auf Stellungen des IS fliegen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Bundeswehr, Freitag, Ausbildung, Soldaten
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 21:38 Uhr von UICC
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die Peschmerga sind genau die falschen Kurden denen hier Unterstützung gegeben wird. Aber klar - PKK kann man ja nicht offiziell unterstützen.
Kommentar ansehen
17.09.2014 21:57 Uhr von xarxes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Man erntet was man sät.
Damit sollte in diesem Fall eigentlich alles gesagt sein.
Kommentar ansehen
17.09.2014 23:24 Uhr von Isengrin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
PKK wird die Waffen dankend entgegen nehmen. *dislike*
Kommentar ansehen
18.09.2014 03:01 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Laut Wikipedia haben die u.a. einige hundert T72 und T55 Kampfpanzer, zehntausende M16 und auch deutsche G3 und MP5. Glaube auch, die brauchen unbedingt Ausbilder, um den Umgang an der Waffe zu trainieren... Wie sollen die sonst je den Umgang mit einer von uns geliefrten Handgranate erlernen...
Kommentar ansehen
18.09.2014 08:53 Uhr von Osiso
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt nur 2 gründe warum ich gegen IS bin, ersten weil die unschuldige Menschen umbringen. zweitens wegen zwang Religion.

Ich habe von allen Kriegsparteien die Videos im Netz gesehen, keiner von den ist besser. Ich sage nur Oh mein Gott! Was hast du mit diese Menschen gemacht? oder war es doch der Krieg.
Kommentar ansehen
18.09.2014 09:08 Uhr von Mecando
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Isengrin
Ohne hier als Fürsprecher der PPK aufzutreten, und die sind wohl nur einen Hauch besser als andere Fanatiker, aber eines muss man denen schon zu gestehen:
Während die Peschmerga vor der IS aus den Golanhöhen geflohen sind und tausende Zivilisten hilflos zurück gelassen haben, da haben die Kämpfer der PKK bis zum Schluss die Stellung gehalten und zusammen mit den Luftschlägen für einen relativ sicheren Ausweg für die Flüchtlinge gesorgt.
Kommentar ansehen
18.09.2014 14:04 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ein Fehler. Wenn dann plötzlich IS-Terroristen mit deutschen Waffen auf US-Soldaten schießen, ist das Geschrei wieder groß. Warum lernt die Politik eigentlich nie aus der Vergangenheit?! Noch ein Satz zu den "hochmodernen" MILAN-Panzerabwehrwaffen. Die wurden bereits 1977 bei der Bundeswehr in Dienst gestellt und sind dort tatsächlich immer noch im Einsatz. Aber für Merkel und Konsorten ist ja auch das Internet noch Neuland - das ist tatsächlich noch älter.

[ nachträglich editiert von Azrael_666 ]
Kommentar ansehen
01.10.2014 19:07 Uhr von Isengrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando:

Und aus was für Leuten glaubst du besteht die PKK? Peschmergas sind kein eigenes Volk. Peschmerga ist ein Titel...


Peschmerga (kurdisch ???????? / Pê?merge , aus ??? / pê? „nach vorn“ und ????? / merg „Tod“; frei übersetzt: „Die dem Tod ins Auge Sehenden“) bezeichnet die Streitkräfte der autonomen Region Kurdistan. Dieser kurdische Begriff existiert seit den 1920er Jahren. Als Peschmerga bezeichnen sich insbesondere die bewaffneten Einheiten der politischen Parteien KDP, PUK und der PDK-I, während sich die Einheiten der PKK (genauer der HPG) und der PJAK als Guerillatruppe bezeichnen.[2]

[ nachträglich editiert von Isengrin ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?