17.09.14 19:25 Uhr
 3.180
 

Erbgut-Studie: Europäer stammen von drei Populationen ab

Laut einer aktuellen Studie eines internationalen Forscherteams von der Universität Tübingen stammen die Europäer von drei verschiedenen Populationen ab.

Anhand eines Erbgutvergleichs konnte nachgewiesen werden, dass der Ursprung bei Jägern und Sammlern aus Westeuropa, den ersten europäischen Landwirten und einer Population aus dem Norden Eurasiens zu finden ist.

"Nordeuropäer tragen mehr Gene der Jäger- und Sammler in sich - Menschen in Litauen bis zu 50 Prozent - und Südeuropäer mehr bäuerliche Ahnenanteile", präzisiert einer der Forscher.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Erbgut, Europäer
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 20:01 Uhr von Knutscher
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Sicher eine interessante "News" aber nicht wirklich neu.

http://idw-online.de/...

Der Artikel stammt aus 2009.

Auch lesenswert

http://www.adelaide.edu.au/...
Kommentar ansehen
17.09.2014 22:52 Uhr von Truth-Hahn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Keine wirkliche News. Die Welt wurde größtenteils von Jägern und Sammlern bewohnt, bis die Sumerer Landwirtschaft im großen Stil entwickelten und von Mesopotamien nach Südost Europa siedelten. Viele Griechen und Süditaliener tragen heute sogar noch die männliche Haplogruppe J2, die aus dem nahen Osten stammt.

[ nachträglich editiert von Truth-Hahn ]
Kommentar ansehen
18.09.2014 07:31 Uhr von Jonchaos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja - ob man die Zelle jetzt "Frau" nennen kann wage ich zu bezweifeln :P

Klar - irgendwann ist ein einzelliger Organismus eine Symbiose mit Bakterien eingegangen - und daraus haben sich alle Tiere und auch der Mensch entwickelt.

Aber Frau... Nee
Kommentar ansehen
18.09.2014 08:15 Uhr von Jonchaos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo.Broetchen

Vielleicht weil die Hygienischen Zustände in Europa "etwas" anders sind als in der Türkei oder Afrika bzw auch in Europa die europäische Bevölkerung meist etwas besser und hygienischer lebt als jemand in dem Ausländerghetto einer Groß/Mittelstadt oder in einem Asylbewerberheim?

Bei Hep A/B liegt einer der Gründe auch darin, dass bei Europäern die Impfquote auch höher ist. Vom Gebrauch von Gummis bei Hep C mal abgesehen...

Der Hepatitis ist es völlig egal ob sie einen Europäer oder Asiaten oder Afrikaner befällt - Resistenzen sind keine nennenswerten vorhanden.
Kommentar ansehen
22.09.2014 10:37 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ist Eva die Zelle. Eine Frau ist eine Zelle. Befreit man sich aus ihrer Gefangenschaft, schmeißt sie einem die Gitterstäbe hinterher zwischen die Beine und will noch Geld dafür.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?