17.09.14 19:11 Uhr
 2.447
 

Italien: 2.187 Pornofilme werden von Justiz zwangsversteigert

Im italienischen Teviso findet am 25. September eine ungewöhnliche Auktion statt, bei der die Gegenstände eines Betrügers zwangsversteigert werden.

Darunter befinden sich 2.187 Pornofilme und allerlei erotisches Spielzeug. Bei dem Mann handelt es sich um den Unternehmer Luigi Compiano, der 42 Millionen Euro gestohlen haben soll.

Mit dem Ertrag aus der Auktion sollen die Gläubiger entschädigt werden, so das Vollstreckungsgericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Italien, Versteigerung, Justiz
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein