17.09.14 18:43 Uhr
 632
 

Archäologen entdecken die Überreste der Gaskammern im einstigen KZ Sobibor

Polnische und israelische Archäologen haben seit vielen Jahren danach gesucht: Die Überreste der Gaskammern im einstigen Vernichtungslager Sobibor. Mehr als 250.000 Juden wurden hier einst ermordet. Jetzt wurden die Wissenschaftler fündig und stießen auf die Ruinen der Gaskammern.

Die Nazis hatten das Lager abgerissen und dem Boden gleich gemacht. Danach wurden Bäume gepflanzt, so dass niemand von den Verbrechen erfahren würde, die hier geschahen. Die Forscher fanden Tausende persönliche Gegenstände der Opfer, wie etwa Eheringe, an der Stelle, wo die Gaskammern waren.

Bislang habe man noch nie sterbliche Überreste von den Juden gefunden, die gezwungen wurden in den Gaskammern zu arbeiten. Dass man nun die persönliche Gegenstände und Ruinen gefunden habe, wäre das einzig Greifbare, was belegen würde, dass hier einst Menschen ermordet wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: KZ, Überreste, Sobibor
Quelle: jpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 20:09 Uhr von silent_warior
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was ... ?

Lese ich richtig heraus dass es gar keine Beweise dafür gibt dass jemals Juden in dem Lager ermordet wurden?

Zu den Fundstücken:
Wie können die Menschen dort Eheringe usw. besessen haben, das wurden doch vorher alles einkassiert.
Kommentar ansehen
17.09.2014 23:39 Uhr von Venytanion
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die "NEWS" stellt sich sebst in Frage.

Besonders der letzte Absatz....
Kommentar ansehen
19.09.2014 01:18 Uhr von LeopoldStotch
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sijamboi.

Hättest du auf "Shao" verwiesen, okay. Aber in Geschichtsbüchern wird Sobibor als EinzelKZ nun wirklich nicht behandelt.
Lies mal ein Geschichtsbuch.


Und wenn du nun meinst, du hättest von BESTIMMTEN Büchern gesprochen, dann nenne es nicht "Geschichtsbuch". Das impliziert nämlich ein Schulbuch.

Ansonsten wäre EIN GESCHICHTSBUCH auch so falsch, weil ein Geschichtsbuch über random Thema auch nicht Sobibor erwähnt.

Verstehst du, was ich sagen will? Wenn schon klugscheißen, dann auch richtig.


Venya, schau den Film "Shoa". Er klärt dich auf. Und die Widersprüche ebenso.
Kommentar ansehen
20.09.2014 14:51 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich jetzt nicht wirklich.

Ich mein, wenn da mal ein Lager stand, dass man platt gemacht hatte und darauf Bäume gepflanzt hatte.... solche Bäume wachsen doch auch nicht über Nacht.....
Kommentar ansehen
21.09.2014 01:10 Uhr von Patreo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
,,Was für gaskammern? Es gab keine. Das ist bewiesen"

Waghalsig erwiesen von wem?
Laut den Historikern Dieter Pohl und Raul Hilberg gab es sie sehr wohl

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?