17.09.14 17:01 Uhr
 1.236
 

Niederlande: Kinder benutzen oft Homo, Hure, Marokkaner und Jude als Schimpfwörter

Die niederländische Akademie für Medien und Gesellschaft (Metro), hat untersucht, welche Schimpfwörter auf Spielplätzen am meisten benutzt werden. Das Ergebnis war, dass Kinder sehr oft mit Worten wie Homo, Hure, Marokkaner und Jude um sich werfen.

Man hat die Liste im Vorfeld einer Publikation aufgestellt. Die Publikation soll sich an Lehrer richten. Sie soll ein Instrument bei der Beobachtung und Verhinderung von Mobbing und Beleidigungen auf Spielplätzen werden. Die Liste wurde anhand von Interviews mit Lehrern erstellt.

Aus der Liste geht unter anderem hervor, dass die Mobber vor allem Geschlecht und kulturellen Hintergrund einer Person ins Visier nehmen. Wegen Kleidungsstil und Haarfarbe wurde weitaus weniger gemobbt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jude, Hure, Homo, Marokkaner, Schimpfwörter
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 17:15 Uhr von Patreo
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Die Frage bliebe offen woher Kinder das herhaben, dass jemanden Marokkaner oder Jude zu nennen eine Schmähung sei?
Aus dem Fernsehen?
Kommentar ansehen
17.09.2014 17:42 Uhr von 1Boy
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Niederlande: Kinder benutzen oft die Schimpfwörter Homo, Hure, Marokkaner und Jude

oder

Niederlande: Kinder benutzen oft Homo, Hure, Marokkaner und Jude als Schimpfwörter

???
Kommentar ansehen
17.09.2014 19:45 Uhr von SolarEclipse
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Huren ist empört.
Kommentar ansehen
17.09.2014 19:47 Uhr von silent_1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
New Kids ;)
Kommentar ansehen
17.09.2014 20:29 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Patreo Klar die schauen halt Southpark ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2014 12:57 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder haben oft eine andere Auffassung als Erwachsene.

Da reichts schon, dass z.B. in der Umgebung viele marokkaner wohnen die in eher ärmlichen Verhältnissen leben und schon ist "Marokkaner" ein Umschreibung für "du arme Sau".

Klar, Aufklärung muss sein - aber es ist nicht notwendig sich auf die Kinder zu konzentrieren und ihnen mit ERwachsenen-Methoden einzutrichtern, dass "Marokkaner" kein Schimpfwort ist.

Darauf kommen sie später von selbst.
Kommentar ansehen
18.09.2014 21:23 Uhr von wevdmue
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich höre hier meist von der Erziehung zuhause reden.
Falsch!
Die Kinder tauschen sich in der Schule aus und bringen das von dort mit nach Hause.
Klar sagt man dann als Eltern "das sagt man nicht", aber das ist spätestens dann wieder vergessen, wenn das Kind in der Schule mit solch netten Worten beleidigt wird. Tja, und jetzt dürft ihr mal raten womit "zurückgeschossen" wird...
Und wenn es die Lehrer auf dem Schulgelände verbieten, dann wird eben auf dem Schulweg weiter beleidigt. Alles ohne Elternbeteiligung, denn niemand ist 24/7 mit seinem Kind zusammen und erzieht es. In der Restzeit machen die Kids was sie wollen, kann ihnen eh keiner mehr was sagen, oder zumindest können sie es ohne grosse Folgen (aus Kindersicht) ignorieren.
Kommentar ansehen
19.09.2014 08:10 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn NitroPenta du kannst generell rassistische wie homophobe Schimpfwörter nutzen.
Wenn du dies Privat zuhause machst, hast du keine Restriktionen zu erwarten.
Wenn du es in der Öffentlichkeit an jemanden adressierst, kannst du belangt werden.
Genauso wie du zuhause auch nackt und mit Kot beschmiert dich selbst verletzt.

Wenn du das gleich in der Öffentlichkeit machst und andere verletzt, ist es was anderes.

Wenn du beispielsweise NitroPenta rassistisch motiviert bist, ist das in deinem Kopf oder privatem Umfeld deine persönliche Sache. Man hat hier die Gedankenfreiheit:-). Wenn du jedoch jemand anderen rassistisch angreifst, machst du dich strafbar.
Genauso wie jemand sich strafbar macht, wenn er dich beleidigt und du es nachweisen kannst.
Gleiches Recht für eine friedliche Koexistenz für alle im Gesetz.
Kommentar ansehen
19.09.2014 11:16 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hibbelig das Problem ist wenn du jemanden als Marokkaner ,,beleidigen" willst, weil du es negativ meinst.
Kinder die 15 sind werden in der Regel auch 18 und 19:-)
Gut erkennbar an vielen, die hier ebenso rassistische Postulate von sich geben.
NitroPenta beispielsweise zieht die Lehre draus dass man sowas sagen darf aber nur hinter vorgehaltener Hand

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?