17.09.14 15:44 Uhr
 124
 

Umstrittener Besuch in Berlin: Emir von Katar soll IS-Terroristen finanzieren

Derzeit besucht der Emir von Katar Berlin, wo er Kanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck treffen wird.

Der Staatsbesuch ist umstritten, denn der Emir soll die Terroristen vom Islamischen Staat (IS) finanziell unterstützen, was er jedoch bestreitet: "Katar hat extremistische Gruppierungen nie unterstützt".

Sowohl Merkel, als auch Gauck wollen den Scheich auf diese heiklen Fragen ansprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Besuch, IS, Katar
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 16:10 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Katar hat extremistische Gruppierungen nie unterstützt"
Also weder Juden noch Katholiken.
Kommentar ansehen
17.09.2014 18:56 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Geld hört die Moral auf....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?